Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Curriculare Integration elektronischer Lehr-Lernmodule in die traditionelle Präsenzlehre – dargestellt am Beispiel des Projektes IMPULSEC

By Uwe Hoppe and Corinna Haas

Abstract

Im Rahmen universitärer Projekte entwickelte E-Learning-Angebote werden nach ihrer Fertigstellung in der Regel nicht isoliert in der Lehre eingesetzt. Vielmehr sollen sie in bereits bestehende Curricula und traditionelle Präsenzveranstaltungen integriert werden. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wie eine solche Integration zu leisten ist und welche Aspekte dabei zu beachten, welche Aufgaben zu übernehmen sind. Am Beispiel des Projektes IMPULSEC wird gezeigt, wie und unter welchen Voraussetzungen am Entwicklungsstandort Osnabrück Lerninhalte und -ziele, Medien und Methoden sowie Sozial- und Organisationsformen von E-Learning-Angeboten mit denen der traditionellen Präsenzlehre zusammengeführt werden.(DIPF/Orig.

Topics: E-Learning, Medieneinsatz, Technologieunterstütztes Lernen, Elektronisches Hilfsmittel, Mediennutzung, Multimediales Lernen, Netzwerk, Online-Angebot, Blended Learning, Curriculumentwicklung, Hochschulbildung, Selbst gesteuertes Lernen, Selbstständiges Lernen, Projekt, Osnabrück, E-learning, Virtual learning, Deployment of media, Use of media, Utilisation of media, Utilization of media, Multimedia Approach, Network, Online service, Blended learning, Curriculum Development, Higher education, University level of education, Self-directed learning, Project, Projects (Learning Activities), Technology uses in education, On line, Competency, Fundamental concepts, ddc:370, Erziehung, Schul- und Bildungswesen, Education, Medienpädagogik, Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Publisher: Fachportal Pädagogik. DIPF
Year: 2003
OAI identifier: oai:www.pedocs.de-opus:12248

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.