18 research outputs found

    Hessische Forschungsdateninfrastrukturen HeFDI

    Get PDF
    Das Projekt „Hessische Forschungsdateninfrastrukturen“ (HeFDI) setzt auf die kooperative Entwicklung einer gemeinsamen Forschungsdatenstrategie und den Aufbau vernetzter Services. Durch den Zusammenschluss von zehn hessischen Hochschulen baut der so entstandene Verbund auf Kooperation durch institutionelle Arbeitsteilung

    Sie sprudeln unaufhörlich - Digitale Forschungsdaten an der TU Darmstadt

    No full text
    Die TU Darmstadt lenkt ihr Augenmerk auf systematisches Forschungsdatenmanagement (FDM) in Forschung und Lehre. Sie greift damit bundesweite Initiativen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Hochschulrektorenkonferenz auf

    Exzellente Recherchemöglichkeiten - TUfind deckt Literatursuche aller Fächer ab

    No full text
    Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) hat zum Jahresbeginn die Möglichkeiten zur Literaturrecherche nochmals deutlich verbessert. TUfind, das Suchportal der ULB, bietet inzwischen den zentralen Rechercheeinstieg für Forschungs- und Studienliteratur aller Fächer

    Pfade durch die Theoretische Mechanik 1 : Die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen: anschaulich – axiomatisch – abstrakt

    No full text
    Dieses Buch begleitet den Leser auf drei unterschiedlichen Pfaden durch die Newtonsche Mechanik und ihre mathematischen Grundlagen. Die Autoren bieten damit verschiedene Zugänge zum gleichen Thema und ermöglichen so jedem Studierenden ein individuelles Verständnis der Theoretischen Mechanik zu entwickeln. Pfade durch die Theoretische Mechanik ist daher weit mehr als nur ein weiteres Mechanik-Lehrbuch. Vielmehr führen die Autoren den Leser am Beispiel der Newtonschen Mechanik in Konzepte und Denkweisen der Theoretischen Physik ein. Das Buch umfasst dabei den Inhalt einer ersten Vorlesung über Klassische Mechanik im Bachelorstudium und auch weiterführende Aspekte, insbesondere eine geometrische Behandlung der Newtonschen Mechanik. Die Pfade A, B und C behandeln die Mechanik - A - anschaulich und intuitiv, - B - axiomatisch und formal, - C - geometrisch und abstrakt. Damit bietet das Buch einen leichten Einstieg in die Theoretische Mechanik für Leser ohne mathematische Vorkenntnisse und führt schrittweise in fortgeschrittene Methoden ein, was es auch für Studierende höherer Semester interessant macht. Die benötigten mathematischen Grundlagen werden parallel zur Physik entwickelt und in eigenen Abschnitten kompakt und übersichtlich dargestellt. Zahlreiche kommentierte Literaturverweise vermitteln ein en Überblick über die vielen Lehrbücher zur Theoretischen Mechanik. Das Buch dient als Leitfaden für das eigene Studium und enthält auch zahlreiche ausführlich erläuterte Anwendungen und Aufgaben. Der vorliegende Band ist der erste eines zweiteiligen Werks der Autoren zur Theoretischen Mechanik

    Full counting statistics of persistent current

    No full text
    We develop a method for calculation of charge transfer statistics of persistent current in nanostructures in terms of the cumulant generating function (CGF) of transferred charge. We consider a simply connected one-dimensional system (a wire) and develop a procedure for the calculation of the CGF of persistent currents when the wire is closed into a ring via a weak link. For the non-interacting system we derive a general formula in terms of the two-particle Green's functions. We show that, contrary to the conventional tunneling contacts, the resulting cumulant generating function has a doubled periodicity as a function of the counting field. We apply our general formula to short tight-binding chains and show that the resulting CGF perfectly reproduces the known evidence for the persistent current. Its second cumulant turns out to be maximal at the switching points and vanishes identically at zero temperature. Furthermore, we apply our formalism for a computation of the charge transfer statistics of genuinely interacting systems. First we consider a ring with an embedded Anderson impurity and employing a self-energy approximation find an overall suppression of persistent current as well as of its noise. Finally, we compute the charge transfer statistics of a double quantum dot system in the deep Kondo limit using an exact analytical solution of the model at the Toulouse point. We analyze the behaviour of the resulting cumulants and compare them with those of a noninteracting double quantum dot system and find several pronounced differences, which can be traced back to interaction effects
    corecore