Location of Repository

From legalism to realism in Kashmir Internationalising the line of control

By New Dehli (India)) Partha S. (Indian Council of Social Science Research Ghosh and Heidelberg (Germany) Suedasien-Institut -SAI- Abt. Politische Wissenschaft Universitaet Heidelberg

Abstract

Der vorliegende Beitrag untersucht die aktuellen Hintergruende und Konfliktloesungen des Kaschmirkonfliktes unter besonderer Beruecksichtigung der Kontrolllinie, die den indisch kontrollierten Teil von dem pakistanisch kontrollierten Teil trennt. Der Autor analysiert zunaechst die zwei miteinander verknuepften Gruende, die im Wesentlichen fuer den Kaschmirkonflikt verantwortlich sind, naemlich erstens den rechtliche Status von Kaschmir und zweitens die politische Frage, wie Kaschmir mittels politisch-administrativer Prozeduren regiert werden kann. Diese beiden Themenbereiche stehen in enger Beziehungen zu der Rolle der internationalen Gemeinschaft dabei. Sind Indien und Pakistan alleine oder mit Unterstuetzung der Vereinten Nationen mittels Verhandlungen in der Lage, diesen Konflikt zu loesen, oder muss sich die USA einschalten? Im Anschluss daran wird die indische Position im Kaschmirkonflikt beleuchtet. Danach geht der Autor auf die Schwierigkeiten und Probleme ein, die mit einem Plebiszit als Konfliktloesung verbunden sind. Im naechsten Abschnitt wird auf den internationalen Terrorismus, den militanten Islamismus und die strategische Bedeutung der Region eingegangen. Danach werden die Menschenrechtsverletzungen durch indische Sicherheitskraefte dargestellt. Danach analysiert der Autor die indisch-pakistanischen Verhandlungen, die seit 1996 stattfinden, und gibt einen Ueberblick ueber die Entwicklung des Konfliktes seit 2001 und die internationalen Reaktionen darauf. Der naechste Teil stellt die Ergebnisse von Interviews vor, die mit 850 EinwohnerInnen Kaschmirs mit dem Ziel durchgefuehrt wurden, deren Interessen in Bezug auf die zukuenftige rechtliche und politische Entwicklung zu erheben. Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die bestmoegliche Konfliktloesung in der Anerkennung der Kontrolllinie als Grenze zwischen Indien und Pakistan besteht. (ICD)German title: Vom Legalismus zum Realismus in Kaschmir: die Internationalisierung der KontrolllinieAvailable from <a href=http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/SAPOL/bin/hpsacp7.pdf target=NewWindow>http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/SAPOL/bin/hpsacp7.pdf</a> / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekSIGLEDEGerman

Topics: 05J - Political science, public administration, INDIA, PAKISTAN, BORDER REGION, AUTONOMY, PREVENTION OF WAR, PEACE, PEACE POLICY, GUARANTEE OF PEACE, PEACEKEEPING TROOPS, PEACE NEGOTIATION, BILATERAL RELATIONS, CONFLICT, CONFLICT BEHAVIOR, CONFLICT STRUCTURE, CONFLICT REGULATION, CONFLICT POTENTIAL, HUMAN RIGHTS, OCCUPYING POWER, OCCUPATION POLICY, SOUTHERN ASIA, DEVELOPING COUNTRY, ASIA
Year: 2002
OAI identifier:
Provided by: OpenGrey Repository
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://hdl.handle.net/10068/21... (external link)
  • http://www.sai.uni-heidelberg.... (external link)
  • http://www.sai.uni-heidelberg.... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.