Location of Repository

Religiöse Gewalt in Europa im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit

By Bernhard Koch

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der religiös motivierten Gewalt im Europa des\ud Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit seitens der katholischen Kirche. Dabei werden\ud die zentralen Begriffe Gewalt und Religion diskutiert und in Beziehung zueinander gestellt.\ud Mittels kritischer Analyse einschlägiger Literatur wird ein Kontext zwischen der\ud dominanten Stellung der Kirche, dem ambivalent agierenden Adel, der Absenz des modernen\ud Staates und den Verbrechen an religiös Verfolgten hergestellt; vor dem Hintergrund\ud der „ordnenden“ Gewalt der Feudalherrschaft, die in erster Linie physischer Natur\ud ist. Maßgebend dabei sind Rechtfertigungsmaßnahmen und Legitimierungen der\ud Gewalt seitens des Klerus, der in erster Linie das Christentum und dessen Auslegung\ud der römischen Würdenträger als einzig wahren Glauben anführt und Gegner als Häretiker\ud verfolgt. Dargelegt wird auch eine Sozialdisziplinierung der Kirche mittels unterschiedlicher\ud Eingriffe in das Leben der Menschen. Anhand von Peter Imbuschs Bedeutungselementen\ud des Gewaltbegriffs werden vier religiöse Gruppierungen/Bewegungen\ud als Opfer von (kirchlicher) Gewalt charakterisiert.The present work deals with religiously motivated violence in Europe in the late\ud medieval and early modern period by the Catholic Church. Initially, the central concepts\ud of violence and religion are discussed and related to each other made. By critical\ud analysis of relevant literature a context is made between the dominant position of the\ud church, the nobility acting ambiguous, the absence of the modern state and the crimes\ud against religious persecution, against the background of "ordering" violence of the\ud feudal system, which are primarily physical in nature. Decisive here are justifying\ud actions and legitimation of violence on the part of the clergy, primarily Christianity and\ud its interpretation mentioned by the Roman dignitaries as the only true faith and\ud opponents persecuted as heretics. Presented is also a social discipline of the Church\ud by different interventions in the lives of people. Based on Peter Imbuschs significant\ud elements of the term violence four religious groups / movements as victims of (church)\ud are characterized by violence

Topics: 89.05 Politische Theorie, Religion / Gewalt / Staatliches Gewaltmonopol
Year: 2012
OAI identifier: oai:othes.univie.ac.at:18562
Provided by: OTHES

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.