Location of Repository

IWH-Bauumfrage in Ostdeutschland zum Jahresauftakt 2008: Nach kr\ue4ftigem Beginn 2007 Abschwung der Bauaktivit\ue4ten

By Brigitte Loose

Abstract

Zu Beginn des Jahres 2007 waren die Bauaktivit\ue4- ten zwar noch sehr rege, im sp\ue4teren Verlauf haben sie sich jedoch deutlich abgeschw\ue4cht. Im Jahres- durchschnitt ergibt sich gegen\ufcber 2006 aber im- mer noch ein Plus. Ma\udfgeblich daf\ufcr waren der gewerbliche und \uf6ffentliche Bau, die von der kr\ue4fti- gen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung profitierten. Dagegen hat der Wohnungsbau nach Auslaufen der Sondereffekte zur Mitnahme der Eigenheim- zulage und zur Umgehung der Mehrwertsteuer- erh\uf6hung das Vorjahresergebnis verfehlt. Trotz einer alles in allem erh\uf6hten Baunach- frage geriet die Bauproduktion im Jahresverlauf zunehmend unter Kostendruck: Die Energie- und Lohnkosten stiegen, und die im Verlauf abneh- mende Nachfrage verringerte die Preiserh\uf6hungs- spielr\ue4ume erheblich. Eine ung\ufcnstigere Ertrags- situation der Unternehmen war die Folge. Mit Blick auf das Jahr 2008 \ufcberwiegen die skeptischen Stimmen unter den vom IWH befragten Unternehmen. Die Mehrzahl geht von R\ufcckg\ue4ngen beim Umsatz wie bei der Besch\ue4ftigung aus. Das ist das Ergebnis der Bauumfrage zum Jahresende 2007

Topics: ddc:330
Publisher: Halle (Saale): Institut f\ufcr Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Year: 2008
OAI identifier: oai:econstor.eu:10419/143610
Provided by: EconStor

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.