Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Besch\ue4ftigungswirkungen einer Reduzierung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

By Hans-Ulrich Brautzsch and Christian Dreger

Abstract

Eine K\ufcrzung der Lohnfortsetzung im Krankheitsfall f\ufchrt zu einem R\ufcckgang der Lohnne-benkosten und damit zu einer St\ue4rkung der Wettbewerbsposition, was \u2013 f\ufcr sich genommen \u2013 einen Besch\ue4ftigungsaufbau bef\uf6rdert. Eine eingeschr\ue4nkte Lohnfortzahlung f\ufchrt jedoch letztlich auch zu einer Verringerung der Nettolohn- und -gehaltssumme und damit der ge-samtwirtschaftlichen Nachfrage sowie des Besch\ue4ftigungsniveaus. Die komplexen Wirkungen der gegenl\ue4ufigen Effekte einer Verringerung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall werden hier mit Hilfe des makro\uf6konometrischen Modells des IWH berechnet. Es wird deutlich, dass die jetzt gesetzlich m\uf6glichen Einschr\ue4nkungen der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall eher gering sind

Topics: ddc:330
Publisher: Halle (Saale): Institut f\ufcr Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Year: 1997
OAI identifier: oai:econstor.eu:10419/142810
Provided by: EconStor

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.