Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Die graphische Darstellung der Don't Know-Kategorie in Ratingskalen

By Kathrin Bogner

Abstract

Diese Dissertation bietet sowohl eine theoretische als auch empirische Auseinandersetzung mit den Effekten der graphischen Darstellung der Don’t Know Kategorie in Ratingskalen in selbstadministrierten Umfragen. Neben einer theoretischen Erörterung der Relevanz der graphischen Darstellung von Ratingskalen, also deren Layout, im Fragebeantwortungsprozess, wurden Experimente in einer papierbasierten Befragung von Studenten und in einem Web Panel Survey durchgeführt. Dabei wurden den Befragungsteilnehmer drei Ratingskalenlayouts randomisiert vorgelegt. Die Ergebnisse logistischer Multilevel Regressionen zeigen, dass Befragte systematisch durch das Skalenlayout in ihrem Antwortverhalten beeinflusst werden, was sich in unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten der Wahl der Mittel-, der rechten Extrem- und der Don’t Know Kategorie widerspiegelt. Dabei zeigen sich Befragte nicht immer gleich empfänglich für das Layout der Ratingskala: Das Auftreten der Layouteffekte ist abhängig von den Inhalten der Frage, der individuellen Stärke der Einstellung des Befragten gegenüber dem Frageinhalt sowie von seiner kognitiven Leistungsfähigkeit

Topics: 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Year: 2015
OAI identifier: oai:ub-madoc.bib.uni-mannheim.de:38784

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.