Location of Repository

Integration kooperationsfaehiger Agenten in komplexen Organisationen Moeglichkeiten und Grenzen der Gestaltung hybrider offener Systeme

By Hans-Dieter Burkhard, Werner Rammert and Berlin (Germany) Institut fuer Soziologie Fachgebiet Techniksoziologie Gesellschaft Umwelt Fak. 07 Architektur Technische Universitaet Berlin

Abstract

'Ziel des Vorhabens ist es, die konzeptionellen und technischen Grundlagen fuer offene agenten-basierte Systeme, die mit den Problemen der Inkohaerenz und der Heterogenitaet in komplexen Organisationen erfolgreich umgehen koennen, zu erforschen. Solche Systeme sind als sozionische Systeme unter dem Gesichtspunkt der hybriden Organisation der Aktivitaeten menschlicher Akteure und kuenstlicher Agenten zu betrachten. Beispielhaft soll ein Prototyp entwickelt, mit Referenz auf die klinische Behandlungsplanung in einer sozio-technischen Testumgebung erprobt und spaeter inkrementell implementiert werden. Anhand der organisationssoziologischen Literatur und einer Organisationsstudie in der Anwendungsdomaene Krankenhaussysteme sollen die sozialen Mechanismen in Organisationen zur Bewaeltigung inkohaerenter Ziele und die Bedingungen erfolgreicher Kooperation untersucht werden, um der Informationstechnik neue Konzepte und sozionische Loesungsmodelle anbieten zu koennen. Parallel sollen die technischen Konzepte fuer Organisationsstrukturen und kooperative Verhaltensweisen der kuenstlichen Agenten verfeinert und evaluiert werden. Schliesslich soll darueber hinaus ein relativ offenes hybrides Kooperationssystem prototypisch realisiert und in einer simulierten Testumgebung erprobt werden, um sie perspektivisch im laufenden Betrieb eines Krankenhauses einsetzen zu koennen. Traditionelle Informationssysteme stossen auf Grenzen in komplexen Organisationen, die mit der Inkohaerenz der Rationalitaeten, der Heterogenitaet der Datenformate und Diskrepanzen zwischen lokalen und globalen Zielen zusammenhaengen. Anstelle einer homogenen und zentral geplanten Dateninfrastruktur sollen in sozionischen Systemen akteur- und aufgabenbezogene Softwareagenten eine gleichzeitig flexible, aber kontrollierbare und fuer die Nutzer akzeptable Koordination der Aktivitaeten gewaehrleisten. Die Entscheidung der Autoren, sich im Rahmen des Schwerpunktthemas 'Hybridgemeinschaften' auf Probleme komplexer Organisation und Kooperation in heterogenen Umfeldern (Universitaetsklinik) zu konzentrieren, ermoeglicht die Verwendung bewaehrter theoretischer Konzepte der Soziologie und moderner Techniken der VKI.' (Textauszug)SIGLEAvailable from <a href=http://www.tu-berlin.de/ target=NewWindow>http://www.tu-berlin.de/</a> / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekDEGerman

Topics: 05J - Political science, public administration, 05R - Sociology, social studies, welfare studies, social services, 05T - Health services, health administration, community care services, ORGANIZATIONS, SOFTWARE, HOSPITAL, MEDICAL CARE, ARTIFICIAL INTELLIGENCE
Year: 2000
OAI identifier:
Provided by: OpenGrey Repository
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://hdl.handle.net/10068/86... (external link)
  • http://www.tu-berlin.de/ (external link)
  • http://www.tu-berlin.de/ (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.