Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Neopurismus in Deutschland nach der Wende

By Falco Pfalzgraf

Abstract

Etwa seit den 1990ern kommt es in Deutschland vermehrt zu fremdwortkritischen Stimmen innerhalb der Bevölkerung, zahlreiche Politiker kritisieren den angeblich übermäßigen Anglizismengebrauch, ein Sprachschutzgesetz wird gefordert. Zudem bilden sich zahlreiche Sprachschutzvereine, unter anderem der bekannte VDS (Verein Deutsche Sprache). Auch beziehen vermehrt Einzelpersonen im Internet zur Anglizismenfrage Stellung. Hinzu kommen die Aussagen staatlich finanzierter Sprachpflege-Organisationen und natürlich der Linguistik. Diese Arbeit fragt, ob und an welchen Stellen derzeit von einem deutschen Neopurismus gesprochen werden kann. Besteht ein Zusammenhang mit der deutschen Vereinigung? Diese und andere Fragen versucht die Arbeit anhand diskursanalytischer Untersuchungen zu beantworten

Topics: P Philology. Linguistics, PF West Germanic
Publisher: Peter Lang
Year: 2006
OAI identifier: oai:eprints.lse.ac.uk:29669
Provided by: LSE Research Online
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://www.peterlang.com/ (external link)
  • http://eprints.lse.ac.uk/29669... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.