Location of Repository

The Cape Verde Warbler Acrocephalus brevipennis on Fogo (Cape Verde Islands): distribution, density, habitat and breeding biology

By Jens Hering and Elmar Fuchs

Abstract

Im Oktober 2006 fanden Untersuchungen im erst kürzlich\ud entdeckten Brutgebiet des Kapverdenrohrsängers\ud auf Fogo statt. Dabei wurde festgestellt, dass die Art im\ud Kulturland im Norden der Insel weit verbreitet ist. Insgesamt\ud konnten in der Höhenzone zwischen 222 und\ud 973 m über NN 129 Reviere kartiert werden. Eine auffällige\ud Konzentration war in der Region um Pai António\ud feststellbar. Die Siedlungsdichte betrug 0,65 Reviere/10\ud ha. Im Dichtezentrum wurden sogar 1,9 Reviere/10 ha\ud festgestellt. Die Gesamtpopulation der Insel wird auf\ud mindestens 500 Brutpaare geschätzt. Eine umfassende\ud Habitatanalyse zeigt, dass der Rohrsänger insbesondere\ud in Kaffeeplantagen mit großen Obstbäumen und\ud -sträuchern vorkommt. Neben dem dominanten Kaffee\ud sind weitere eingeführte Nutzpflanzenarten, vor allem\ud Mais vorherrschend. Auch das Wandelröschen ist stellenweise,\ud hauptsächlich in oberen Berglagen oder in\ud schwer zugänglichen Schluchten ein wichtiges Habitatelement.\ud Riesenschilf spielt dagegen auf Fogo nur eine\ud untergeordnete Rolle. In einem montan gelegenen Aufforstungsgebiet\ud konnte der Rohrsänger nicht nachgewiesen\ud werden.\ud Von neun gefundenen Nestern befanden sich sieben\ud in Mangobäumen. Diese waren stets in einer aus drei\ud Zweigen bestehenden Gabel eingeflochten. Die Standhöhe\ud lag zwischen 2 und 15 m. Zudem konnte das Brutverhalten\ud an einem Nest mit Gelege studiert werden.\ud Bemerkenswert war vor allem, dass beide Geschlechter\ud sich bei der Bebrütung abwechselten.\ud Vermutlich brütete die Art schon vor der menschlichen\ud Besiedlung (häufig) auf Fogo, fand jedoch auch\ud nach der Kultivierung in den Kaffeeanpflanzungen einen\ud geeigneten Ersatzlebensraum. Die Zukunft des\ud Kapverdenrohrsängers ist auf dieser Insel bei Erhalt der\ud Kaffeekultur und Beibehaltung der derzeitigen Bewirtschaftungsweise\ud anscheinend gesichert.An expedition to the newly discovered breeding grounds of the Cape Verde Warbler Acrocephalus brevipennis on Fogo, Cape\ud Verde, in October 2006 established that the species is widespread in the northern part of the island. Some 129 territories were\ud mapped at altitudes between 222 and 973 m a.s.l. The mean regional population density was 0.65 territories per 10 ha. At least\ud 500 breeding pairs are estimated for the whole island. Habitat analysis showed that the species occurs predominantly in\ud coffee plantations with large fruit trees and bushes and other introduced crops, especially maize. Spanish Flag is also an\ud important habitat element especially at higher levels and in inaccessible gorges, but Giant Reed plays only a subordinate\ud role. The bird was not found in areas of introduced trees. Breeding behaviour at the nest was studied. Remarkably, both\ud sexes incubated.\ud The species probably bred on Fogo prior to human settlement and subsequently adopted coffee plantations as a substitute\ud habitat. If coffee crop management remains unchanged, the survival of the Cape Verde Warbler on Fogo is presumably not\ud threatened

Topics: ddc:590, ddc:598
Year: 2012
OAI identifier: oai:publikationen.ub.uni-frankfurt.de:27683

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.