Ein unzerstörbares Relikt: Der Einkaufswagen im postapokalyptischen Film

Abstract

Da kein Abstract des Artikels vorhanden ist, finden Sie hier den Beginn des Artikels: Dinge im Film haben die Fähigkeit und Funktion Handlungen voranzutreiben, Figuren und Umgebung zu charakterisieren, wirken als Metaphern, Symbole und Zeichen und «evozieren narrative, dramatische, semantische Konstellationen – durch Settings, Standardsituationen und Genres […]».In folgendem Essay widmen wir unsere Aufmerksamkeit dem Objekt des Einkaufswagens innerhalb des postapokalyptischen Subgenres. Filme innerhalb eines Genres (und Subgenres) sind von bestimmen Konventionen geprägt, die sich wiederholen und durch diese Wiederholung transtextuell auf bestimmte Sachverhalte verweisen. Bei der Recherche zu dieser Arbeit fiel uns auf, dass der Einkaufswagen in postapokalyptischen Filmen prominent auftritt. Einerseits erstaunt ein häufiges Auftreten eines solch alltäglichen Gegenstandes in Filmen nicht. Wenn man jedoch bedenkt, dass sich postapokalyptische Filme oftmals vor dem Hintergrund eines Zivilisationskollapses abspielen und alltägliche Handlungen wie Einkaufen entfallen, dann kann andererseits gefragt werden, warum der Einkaufswagen so oft in diesen Filmen vorkommt

    Similar works