3 research outputs found

    UPTF-TRAM Versuch A2. Ausbildung der Schichtenstroemung in der heissseitigen Leitung

    No full text
    The separate effect UPTF TRAM Test A2 consisting of six runs was designed to investigate flow regimes in the hot leg of a pressurized water reactor under two-phase natural circulation conditions. In particular, the following phenomena were investigated: - Formation of different flow regimes, e.g. stratified and slug flow in the hot leg under different boundary conditions; - Correlation between flow regime and boundary conditions of the system (mass flows, water level etc.); - Mechanism of the transport of water into the steam generator. The test runs are divided into two groups: a) Test Runs 01a, 01b and 02b with steam injection through the core simulator: In these test runs the steam injection through the core simulator was increased stepwise. In each step the steam injection was kept constant for about 100 s in order to observe steady water distribution in the hot leg and SG-simulator of broken loop. b) Test Runs 03c, 04c and 04d with steam and water injection through the core simulator: These test runs were performed at a constant steam injection rate and the water injection rate was increased stepwise. In order to verify the consistency of scaling with the pressure, the test runs were carried out at different pressures as: a) Runs 01a and 01b at 15 bar, and Run 02b at 3 bar b) Runs 03c, 04c and 04d at 15, 3 and 5 bar respectively. A preliminary evaluation of the test is presented in the Quick Look Report. (orig.)Der UPTF-TRAM-Versuch A2 ist ein Einzeleffektversuch zur Untersuchung von Stroemungsformen im heissen Strang eines Druckwasserreaktors unter den Bedingungen des zweiphasigen Naturumlaufs. Speziell wurden folgende Phaenomene untersucht: - Ausbildung verschiedener Stroemungsformen (z.B. Schichten- und Schwallstroemung) im heissen Strang bei unterschiedlichen Randbedingungen; -Zusammenhang zwischen der Stroemungsform und den Randbedingungen des Systems (Massenstroeme, Wasserstand u.a.); - Mechanismus des Wassereintrages in den Dampferzeuger. Die 6 Versuchslaeufe sind zwei Typen von Versuchen zuzuordnen: a) Versuche mit Dampfeinspeisung ueber den Kernsimulator: (Runs 01a, 01b, 02b). In diesen Versuchslaeufen wurde die Kernsimulator-Dampfeinspeisung stufenweise erhoeht. In jeder Stufe wurde der Dampfmassenstrom ueber 100 s konstant gehalten, um die Ausbildung einer stationaeren Wasserverteilung im Bereich heisser Strang und DE-Simulator im Bruchloop beobachten zu koennen. b) Versuche mit Dampf- und Wassereinspeisung ueber den Kernsimulator (Runs 03c, 04c, 04d). Hier wurde bei konstanter Dampfeinspeisung der Wassermassenstrom stufenweise erhoeht. Zur Untersuchung des Druckeinflusses und damit zur Ueberpruefung der vorgenommenen Skalierung wurden die Versuche beider Typen jeweils bei verschiedenen Druckstufen durchgefuehrt: Typ a) Run 01a/01b bei 15 bar, Run 02b bei 3 bar - Typ b) Run 03c bei 15 bar, Run 04c bei 3 bar und Run 04d bei 5 bar. Die Versuchsergebnisse sind im Quick Look Report naeher beschrieben und einer ersten Auswertung unterzogen. (orig.)SIGLEAvailable from TIB Hannover / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekBundesministerium fuer Forschung und Technologie (BMFT), Bonn (Germany)DEGerman

    UPTF-TRAM Versuch A3. Umschlag der heissseitigen Notkuehleinspeisung in Richtung Dampferzeuger

    No full text
    The UPTF TRAM test A3 was a separate effects test to investigate the interaction between the hot leg-injected ECC and the single-phase or two-phase natural circulation in the hot leg in the case of an SBLOCA in a PWR. The experimental investigation of 7 runs was mainly concentrated on the following phenomena: - Transport of hot leg injected ECC water to the upper plenum or in the direction of steam generator, depending on the loop mass flow, - Utilization of the condensation potential of ECC water, - Mixing of the saturated water with the ECC water, - Effect of hot leg injection on the flow phenomena in the hot leg, - Effect of pressure (3 and 15 bar) on the scaling and hence the verification of the scaling concept applied. A preliminary evaluation of the test is presented in the Quick Look Report. (orig.)Der UPTF-TRAM-Versuch A3 war ein Einzeleffektversuch zur Untersuchung der Wechselwirkung zwischen dem einphasigen bzw. zweiphasigen Naturumlauf im heissen Strang und dem heissseitig eingespeisten Notkuehlwasser bei kleinen Leckstoerfaellen in einem DWR durchgefuehrt. Die 7 Versuchslaeufe dienten insbesondere der Untersuchung folgender Phaenomene: - Transport des heissseitig eingespeisten Notkuehlwassers in das obere Plenum bzw. in Richtung Dampferzeuger in Abhaengigkeit von den im heissen Strang vorliegenden Massenstroemen, -Umsetzung des Kondensationspotentials des Notkuehlwassers, - Vermischung von gesaettigten Wasser und Notkuehlwasser, - Beeinflussung von Stroemungszustaenden im heissen Strang durch die heissseitige Notkuehleinspeisung, - Einfluss des Druckes (3 und 15 bar) auf die Skalierung und damit Ueberpruefung des verwendeten Skalierungskonzepts. Die Versuchsergebnisse sind im Quick Look Report naeher beschrieben und einer ersten Auswertung unterzogen. (orig.)SIGLEAvailable from TIB Hannover / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekBundesministerium fuer Forschung und Technologie (BMFT), Bonn (Germany)DEGerman

    OECD LOFT experiment LP-FP-1 - EASR of fission product behavior. Vol. 4. LOFT-Spaltproduktversuch LP-FP-1, EASR. Bd. 4 Final report. Abschlussbericht

    No full text
    Available from TIB Hannover: RO 7152(1988,019)+a / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekSIGLEBundesministerium fuer Forschung und Technologie (BMFT), Bonn (Germany)DEGerman
    corecore