6 research outputs found

    IntegritƤt im Managementalltag

    Get PDF
    Geschenke und GefƤlligkeiten, Entlassungen, Mobbing, Billiglohnproduktion oder Einsatz von Cookies oder Persƶnlichkeitsprofilen ā€“ Das Spektrum an mƶglichen Spannungsfeldern im Unternehmensalltag ist groƟ. Mit der Digitalisierung sind die ethischen Herausforderungen noch grĆ¶ĆŸer. Dieses Open Access Buch fĆ¼hrt FĆ¼hrungskrƤfte in die Erfassung und Lƶsung ethischer Dilemmas im Unternehmensalltag ein. Praxisnah und konkret stellt es sieben Leitideen als ethisches Fundament und ein Ablaufschema zur Lƶsung ethischer Dilemmas vor. 32 hƤufige Spannungsfelder werden anhand von kurzen Fallbeispielen analysiert und diskutiert. Das Buch prƤsentiert zudem einfache, aber auch umfassende Good Practices eines modernen IntegritƤtsmanagements. In Zeiten, in denen der Ruf nach der Wahrnehmung von sozialer, gesellschaftlicher und digitaler Verantwortung von Unternehmen immer lauter wird, gibt dieses Lehrmittel den FĆ¼hrungskrƤften einen Leitfaden an die Hand, wie sie ethische Dilemmas im Unternehmensalltag strukturiert angehen kƶnnen. Die zweite Auflage enthƤlt ein vƶllig neues Kapitel mit sieben Fallbeispielen zur Corporate Digital Responsibility (CDR), das heiƟt, zur Verantwortung von Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung. Der Inhalt Grundbegriffe der Ethik Spannungsfelder in Organisationen Ethische Dilemmas Leitideen guter Zusammenarbeit Fallbeispiele zum IntegritƤtsmanagement Fallbeispiele zur Corporate Digital Responsibility (CDR) Good Practices im IntegritƤtsmanagement Dies ist ein Open-Access-Buch.

    IntegritƤt im Managementalltag

    Get PDF

    Clinical study of the internal gaps of zirconia and metal frameworks for fixed partial dentures

    Full text link
    The aim of this clinical study was to compare the internal gaps between abutment teeth and posterior fixed partial dentures (FPDs) fabricated utilizing milled zirconia and cast gold-alloy frameworks. As part of an ongoing randomized controlled clinical trial, 32 three-unit FPDs (16 zirconia and 16 metal-ceramic) in 25 patients were randomly selected for adaptation measurements. During the bisque-stage ceramic try-in, an A-silicone impression material was placed between the abutment teeth and the framework. The internal gap, corresponding to the thickness of the replica, was measured under magnification at the following locations: cervical, axial, and occlusal (cusp-tips and central). The internal gaps of FPDs with zirconia frameworks were significantly larger in cervical, axial, and centro-occlusal regions (cervical: 189.6 +/- 71.8 mum vs. 118.6 +/- 31.5 mum; axial: 140.5 +/- 38.3 mum vs. 95.7 +/- 18.1 mum; and centro-occlusal: 192.0 +/- 66.5 mum vs. 153.1 +/- 69.8 mum). The cervical gaps next to the pontics were significantly larger compared with those of the outer walls in both types of FPDs (zirconia: mean difference 67.7 +/- 114.7 mum; metal-ceramic: mean difference 30.0 +/- 71.2 mum). Posterior three-unit FPDs incorporating milled zirconia frameworks exhibited larger internal gaps than those constructed using conventional metal-ceramic techniques
    corecore