10 research outputs found

    Sozioökonomische Evolution, Internalisierungserfordernisse und das Problem der Fraktionierung

    Get PDF
    Summary A precondition for the exchange of scarcities is the existence of exclusive property. Given that transaction takes place via markets and, therefore, scarcities are evaluated on the basis of market prices, an efficient allocation can only be performed if individual and collective property takes a maximum measure in exclusivity. If the judicial system of a society guarantees a pareto-efficient internalization of technological external effects as scarcity indicators, an exclusivity of property can originate, and the approach towards an efficient allocation of the same can be achieved. The consideration of the internalization relevance of physical proprietary bases, property-founding bundles of action and disposal rights as well as economic subjects involved in a technological external effect, however, is an essential condition for efficient internalization. If this unity is broken, internalization is no more possible in the original sense. In that case a separation exists between the dimensions relevant to internalization; actions on a scarcity and the results of actions will not be joined any more on the economic subjects trading in each case. This state that we called fractionation represents the essential cause for an increasing partial centralization of property-founding bundles of action and disposal rights. Depending on a respective democracy form, gradually different parts of valuable, property-founding bundles of action and disposal rights as a collective proprietary size of principals are centralized on political agents who influence this bundle of rights fiduciarily within the scope of the organization of the community (resources, Infrastructure). Since political agents reproduce themselves in the political system by power-motivated voice maximization, there exist incentives to perform Rent Seeking activities, which are induced by partially centralized collective bundles of action and disposal rights and may defy control by principals. Supposing that functionally differentiated subsystems of a democratic social system of a society under the rule of law are autopoietic subsystems, it is the quality of the structural couplings stipulated in a constitution that decides on the question whether social systems are in a reversible or non-reversible fractionation dilemma.Eine wesentliche Voraussetzung f√ľr den Tausch von Knappheiten ist die Existenz von exklusivem Eigentum. Erfolgt der Tausch √ľber dezentrale M√§rkte und somit die Bewertung der Knappheit zu Marktpreisen, kann eine effiziente Allokation dann erfolgen, wenn individuelles und kollektives Eigentum ein h√∂chstm√∂gliches Ma√ü an Exklusivit√§t annimmt. Gew√§hrleistet das Rechtssystem einer Gesellschaft eine pareto-effiziente Internalisierung technologischer externer Effekte als Knappheitsindikatoren, kann angepasste Exklusivit√§t von Eigentum entstehen und die Ann√§herung an eine effiziente Allokation desselben erfolgen. Wesentliche Voraussetzung ist jedoch die Ber√ľcksichtigung der Internalisierungsrelevanz, indem physische Eigentumsbasen, eigentumbegr√ľndende Handlungs- und Verf√ľgungsrechtsb√ľndel sowie Wirtschaftssubjekte nach Ma√ügabe der Involviertheit in einen technologischen externen Effekt eine Einheit bilden. Werden internalisierungsrelevante Zusammenh√§nge durchbrochen, ist eine Internalisierung im urspr√ľnglichen Sinne nicht mehr m√∂glich. Vielmehr besteht eine Trennung zwischen den internalisierungsrelevanten Gr√∂√üen; Handlungen an einer Knappheit und Handlungsfolgen vereinen sich nicht mehr auf jeweils handelnde Wirtschaftssubjekte. Dieser als Fraktionierung bezeichnete Tatbestand stellt die wesentliche Ursache f√ľr eine zunehmende Teilzentralisierung eigentumbegr√ľndender Handlungs- und Verf√ľgungsrechtsb√ľndel dar. In Abh√§ngigkeit einer jeweiligen Demokratieform graduell unterschiedlich wird ein Teil wertvoller, eigentumbegr√ľndender Handlungs- und Verf√ľgungsrechtsb√ľndel als kollektive Eigentumsgr√∂√üe der Prinzipale auf politische Agenten zentralisiert, die diese fiduziarisch im Rahmen der Organisation des Gemeinwesens (Ressourcen, Infrastruktur) beeinflussen. Da sich politische Agenten im politischen System durch machtmotivierte Stimmenmaximierung reproduzieren, bestehen Anreize zu Rent-Seeking-Aktivit√§ten, die durch teilzentralisierte kollektive Handlungs- und Verf√ľgungsrechtsb√ľndel induziert sind und sich der Kontrolle durch die Prinzipale entziehen k√∂nnen. Wird unterstellt, dass es sich bei funktional ausdifferenzierte Teilsystemen eines rechtsstaatlichen, demokratischen Gesellschaftssystems um autopoietische Teilsysteme handelt, so entscheidet die Qualit√§t der in einer Verfassung angelegten strukturellen Kopplungen √ľber die Frage, ob sich Gesellschaftssysteme in einem reversiblen oder irreversiblen Fraktionierungsdilemma befinden

    Innovationen in der Abwasserableitung und Abwassersteuerung

    Get PDF

    Biotopverbundsystem in der Warburger Börde zwischen dem Körbecker- und Rösebecker Bruch

    No full text
    In der vorliegenden Arbeit wird das Naturschutzinstrument "Biotopverbundsystem" in seinen Grundlagen vorgestellt und an einem konkreten Beispiel geplant. M√∂glichkeiten zu der Umsetzung werden aufgezeigt. Zun√§chst werden allgemeine Ziele und Beweggr√ľnde f√ľr den Naturschutz beleuchtet. Anschlie√üend erfolgt eine spezielle Zielformulierung f√ľr das Untersuchungsgebiet. Diese Ziele richten sich haupts√§chlich nach den Anspr√ľchen der im Plangebiet verbreiteten und bedrohten Zielarten. Zu den Zielarten geh√∂ren die Rohr- und Wiesenweihe, das Braunkehlchen und die Brandmaus. Nach einer Erl√§uterung der theoretischen Grundlagen von Biotopverbundsystemen werden diese kritisch auf ihre Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit gepr√ľft. Das Untersuchungsgebiet, das sich in der Warburger B√∂rde zwischen zwei naturkundlich weitgehend untersuchten Niedermoorgebieten befindet, wird einer Bestandskartierung unterzogen. In der 383ha gro√üen Fl√§che werden Landschaftsstrukturen und die Nutzung der Fl√§chen aufgenommen und in Karten dargestellt. Die Bestandskarte stellt die Grundlage f√ľr die Planung des Biotopverbundsystems dar. Neben dem Bestand werden die Zielartenanspr√ľche und die Forderungen an eine umweltvertr√§gliche Landwirtschaft ber√ľcksichtigt. Die vorliegende Planung konzentriert sich haupts√§chlich auf die Gestaltung der Gr√§ben, die das wesentliche Verbindungs- und Strukturelement im Untersuchungsgebiet darstellen. Es wurden aber auch Vorschl√§ge zur Gestaltung der Landnutzung, der Ortsr√§nder und der Einrichtung von Rainen und Wegen gemacht. Die einzelnen Ma√ünahmen wurden in Bezug auf die Ausf√ľhrung und anschlie√üende Pflege in textlicher und zeichnerischer Form detailliert dargestellt. Als Beitrag zur Umsetzung werden Wege zur Finanzierung der einzelnen Ma√ünahmen aufgezeigt. In einer Priorit√§tenliste werden die vorgeschlagenen Handlungen nach ihrer Dringlichkeit in eine zeitliche Reihenfolge gebracht. Abschlie√üend ist anzumerken, dass das Biotopverbundsystem haupts√§chlich ein Mittel des Arten- und Biotopschutzes ist, durch das Teil- und R√ľckzugslebensr√§ume geschaffen und Trennwirkungen aufgehoben oder gemindert werden k√∂nnen. Nur im Verbund mit anderen Naturschutzstrategien kann es gelingen, das Artensterben gro√üfl√§chig aufzuhalten und ein intaktes √Ėkosystem zu schaffen und zu erhalten

    Der Umgang mit √Ąngsten in Bildungseinrichtungen

    Get PDF
    Jede Form von Arbeit in Organisationen stellt Organisationsmitglieder vor bestimmte Herausforde-rungen. Ebenso in Organisationen des Bildungsbereiches werden ihre p√§dagogischen Mitarbeiter mit einem vielf√§ltigen herausfordernden Aufgabenfeld konfrontiert, aus denen arbeitsspezifische √Ąngste hervorgehen k√∂nnen. Die Autorinnen der vorliegenden Arbeit konzentrieren sich speziell auf die Bil-dungseinrichtung Schule, in der Lehrer neben der intensiven Arbeit mit ihren Sch√ľlern im Unterricht ebenfalls kontinuierlich mit ihren Lehrerkollegen, Vorgesetzten sowie den Eltern ihrer Sch√ľler in Kontakt stehen. Die dabei m√∂glichen auftretenden aufgabenbezogenen √Ąngste von Lehrern k√∂nnen die Erf√ľllung ihrer Arbeitsaufgaben beeintr√§chtigen. Nur wenn Lehrer in Schulen die M√∂glichkeit haben ihre bedrohlichen be√§ngstigenden Gef√ľhle zu verarbeiten, k√∂nnen Bildung und Erziehung im Unterricht gew√§hrleistet werden. In Anlehnung an die Forschungsfrage, Wie gehen p√§dagogische Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen, am Fallbeispiel einer Volksschule, mit ihren aufgabenbezo-genen √Ąngsten um?, legen die Autorinnen ihren Fokus auf psychosoziale M√∂glichkeiten des Um-gangs mit Lehrer√§ngsten in Schulen. In einer p√§dagogischen Fallstudie an einer Wiener Volksschule werden die beobachteten Schulsituationen mit psychoanalytischen Theorien (psychosoziales Abwehr-system nach Menzies Lyth (1974); Containment nach Bion (1970)) in Verbindung gebracht und im Hinblick auf m√∂gliche auftretende √Ąngste und Abwehr- bzw. Verarbeitungsm√∂glichkeiten bei den p√§dagogischen Mitarbeitern der Volksschule interpretiert

    Praxisbuch Ethik in der Notfallmedizin

    Get PDF
    Das Werk stellt ethische Herausforderungen und Entscheidungskonflikte aus dem breiten Feld der inner- und au√üerklinischen Notfallmedizin dar und liefert durch Denkanst√∂√üe und ethische Argumente praxisnahe Entscheidungshilfen. Es richtet sich disziplin- und berufsgruppen√ľbergreifend an √Ąrzte und Pflegende unterschiedlicher Fachrichtungen, Rettungsdienstmitarbeitende verschiedener Organisationen und Einrichtungen, Leitungen und Tr√§ger von Kliniken und Rettungsdiensten, Mitarbeitende von Kriseninterventionsteams sowie Ethikberatende und Ethikkomitees. Die Beitr√§ge sind darauf ausgerichtet, sowohl Hilfe in kritischen Entscheidungssituationen zu bieten als auch die Kl√§rung in der Nacharbeit zu solchen belastenden Ereignissen zu erleichtern. Den Lesern wird das n√∂tige Handwerkszeug vermittelt, die ethischen Fragen von den √ľbrigen Problemen, mit denen diese immer verwoben sind, zu differenzieren und zu bearbeiten. Das Buch antwortet als Nachschlagewerk auf ethische Fragen in der Notfallmedizin. Dazu werden in verschiedenen Fachbeitr√§gen ethische Themen praxisnah entfaltet und versteh- und handhabbar gemacht. In einer Fallsammlung werden diese Darstellungen an konkreten Situationen erprobt. Die F√§lle k√∂nnen sowohl f√ľr Vor- und Nachbereitung in der Praxis als auch f√ľr den Unterricht aller in der Notfallmedizin T√§tigen genutzt werden. Internetadressen, die auf offizielle Stellungnahmen von Fachgesellschaften und ethischen Arbeitsgruppen hinweisen, erg√§nzen die Darstellungen

    Praxisbuch Ethik in der Notfallmedizin

    Get PDF
    The work presents ethical challenges and decision-making conflicts from the wide field of internal and extra-clinical emergency medicine and provides practical decision-making aids through food for thought and ethical arguments. It is aimed at doctors and nurses from different disciplines, across multiple disciplines and professions, emergency services employees from various organizations and institutions, managers and sponsors of clinics and emergency services, employees of crisis intervention teams, and ethics advisors and ethics committees
    corecore