49,624 research outputs found

    DDR-Literatur und Literaturwissenschaft in der DDR : zwei kritische Bilanzen

    Get PDF
    In einem allerorten sp√ľrbaren Zustand schwieriger, oft scheiternder Kommunikation zwischen den Intellektuellen Ost und West richten Klaus St√§dtke (der bis 1986 am Zentralinstitut f√ľr Literaturgeschichte bei der Akademie der Wissenschaften der DDR gearbeitet hat und seit 1989 in Bremen Kulturgeschichte Osteuropas lehrt) und Wolfgang Emmerich (der seit 15 Jahren zur Kultur und Literatur der DDR publiziert) den Blick zur√ľck - zum einen auf die Geisteswissenschaften der DDR im allgemeinen, zum andern auf die Geschichtsschreibung der DDR-Literatur im besonderen. Im einen wie im andern Fall: Erkennbar wird, da√ü Umdenken auf der Tagesordnung steht. Und es hat schon begonnen

    Die Vogelwarte : Band 46, Heft 1

    Get PDF

    Rentenreformpfade in Ungarn seit der Transformation 1989

    Get PDF
    Die vorliegende Arbeit besch√§ftigt sich mit der Entwicklung der ungarischen Rentenpolitik seit der Transformation. Es wird der Frage nachgegangen, entlang welcher wesentlichen Reformpfade sich das ungarische Pensionssystem, ausgehend von der Transformation 1989 bis 2010 entwickelt hat. Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurde der untersuchte Zeitraum in vier Phasen unterteilt und unter Ber√ľcksichtigung zweier Theorien der vergleichenden Wohlfahrtsstaatsforschung (Internationale Hypothese und Parteieindifferenztheorie) analysiert. Die spezifische Fragestellung wird auf Grundlage des Einbezugs aktueller Fachliteratur und Prim√§rquellen diskutiert. Im Ergebnis wird deutlich, dass sich das ungarische Pensionssystem seit 1989 in den einzelnen Reformphasen vielseitig ver√§ndert hat und die Parteiendifferenztheorie, als auch die internationale Hypothese zur Erkl√§rung der Akteursebenen plausible Erkl√§rungsans√§tze liefern k√∂nnen. Weiters konnte das in der Literatur beschriebene Parteienparadox, dass sich die FIDESZ und die Sozialisten nicht eindeutig, entsprechend ihres jeweiligen politischen Lagers positionieren, f√ľr den Pensionspolitikbereich best√§tigt werden

    Spionagefilm / Spionageroman : eine Arbeitsbibliografie

    Get PDF
    Die folgende Bibliographie listet die wichtigsten Arbeiten zur Geschichte der Spionageromans und die wenigen vorliegenden Untersuchungen zum Spionagefilm auf. Auf die Dokumentation einzelner Rezensionen und Untersuchungen zu Einzelfilmen habe ich verzichtet, sofern sie nicht allgemeiner auf Strukturen des Spionagefilms eingehen

    What remains? The afterlife of GDR literature in the research

    Get PDF
    The title of the story What Remains by Christa Wolf denotes one of the main topics of the present discussion about German literature after 1989. The article presents the new questions (e.g. one or two German literature(s)? What does ‚ÄėGDR literature‚Äė mean? Is it a ‚Äėspecial case‚Äô?) and changing conditions of the study of East German literature. A few new historical works discussing German literature since 1945, mainly since the reunification, and a few theoretical approaches (e.g. GDR literature as a chronotope and as regional literature) are presented.The title of the story What Remains by Christa Wolf denotes one of the main topics of the present discussion about German literature after 1989. The article presents the new questions (e.g. one or two German literature(s)? What does ‚ÄėGDR literature‚Äė mean? Is it a ‚Äėspecial case‚Äô?) and changing conditions of the study of East German literature. A few new historical works discussing German literature since 1945, mainly since the reunification, and a few theoretical approaches (e.g. GDR literature as a chronotope and as regional literature) are presented

    Geschichte der literarischen Kommunikation in Russland im 19. und 20. Jahrhundert

    Get PDF
    1. Autonomisierung, Kommerzialisierung und Entstehung des literarischen Publikums: Literarische Kommunikation zwischen 1800 und 1890 2. Literarische Kommunikation zwischen ästhetischer Moderne und "Massenkultur": Das späte Zarenreich (1890-1917) 3. "Verstaatlichung der Literatur" und "Leserevolution". Literarische Kommunikation unter Bedingungen der "Diktatur des Proletariats" und des totalitären Staates (1917-1953) 4. Versuchte "Re-autonomisierung" und "Leserboom". Literarische Kommunikation im Tauwetter und Stagnation (1953-1985) 5. "Entstaatlichung" und zweite "Leserrevolution": Literarische Kommunikation während der Perestrojka und des Zusammenbruchs (1985-2000
    • ‚Ķ
    corecore