52 research outputs found

    Förderplanung im Bereich Rechtschreibung

    Get PDF

    Dimensions of Classroom-Based Assessments in Inclusive Education

    Get PDF
    Inclusive education aims to provide learning progress for all. It requires assessments to identify learning levels and progress and to adapt and evaluate instruction. We extend the classroom-based assessment (CBA) approach and argue that CBA in inclusive schools consists of the four dimensions of Instructional Decision-Making, Educational Assessment, Identification of Students with Special Educational Needs, and Progress Monitoring. For this paper, we developed both a framework of CBA for research interests and individual scales for each dimension (6 to 9 items per scale) in order to identify the four dimensions in which teachers need further training. To create a more manageable instrument for education and training practice, we tested a combined model as a questionnaire. In a survey of 110 teachers and 152 pre-service special education teachers (N = 252), the individual scales had good internal consistency (α = .92, .82, .92, .93). Using Confirmatory Factor Analysis, an initial combined model, consisting of the revised individual scales, showed acceptable fit values (CFI = 0.94, TLI = 0.89, RMSEA = 0.07, SRMR = 0.06) almost everywhere. The further development of the questionnaire and its significance and relevance for inclusive educational practice will be discussed

    Questionnaire on teachers' diagnostic competence related to classroom-based assessment in inclusive schools (DaCI)- English Translation of the Version 0.2

    Get PDF
    This questionnaire is designed to assess the diagnostic competencies related to classroom-based assessments as a crucial component of data-based instructions. The target groups of the questionnaire are student teachers, trainee and pre-service teachers as well as teachers in the field of inclusive education. The questionnaire consists of four dimensions: (1) Instructional Decision-Making, (2) Educational Assessments, (3) Identification of Special Educational Needs, and (4) Progress Monitoring. The third dimension, Identification of Special Educational Needs, is specifically designed for special education teachers, while all other dimensions are applicable to all teachers. It is assumed that lessons in all types of schools are planned and designed in a differentiated and individually appropriate way for all students. A basic knowledge of the subject matter as well as diagnostic competencies are necessary in this respect, especially in inclu-sive and special schools, in order to make data-based instructions. The questionnaire provides a basis for assessing the diagnostic competence of teachers to plan further trainings and skill enhancement courses in diagnostics

    Testbeschreibung zur skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik „Dehnungs-h“ (Dh-LVD) zur Messung des RechtschreibphĂ€nomens Regel der Dehnung durch „h“

    Get PDF
    In diesem Testbericht wird die Testkonstruktion der skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik Dehnungs-h sowie der dazugehörige Itempool vorgestellt. Dieser Test erweitert das allgemeine Testrepertoire der Lernverlaufsdiagnostik im Bereich der Skilltests (Gebhardt et al., 2021; Jungjohann & HĂŒninghake, 2022a), indem das RechtschreibphĂ€nomen der Dehnung durch „h“ isoliert berĂŒcksichtigt wird. Es wurde analog zu den beiden Levumi-Tests Doppelte Mitlaute (Test zur Messung des phonographisch-silbischen Rechtschreibprinzips der Doppelkonsonantenschreibung; Jungjohann & HĂŒninghake, 2022b) und Auslaute (zur Messung des morphologischen Rechtschreibprinzips der AuslautverhĂ€rtung; Jungjohann & Barwasser, 2022) konstruiert. Der Test ist als webbasierte Testversion in der Onlineplattform www.levumi.de (Gebhardt et al., 2016) implementiert und kann dort kostenfrei durchgefĂŒhrt werden. Der Test Dehnungs-h ist als schĂŒlerzentrierter Speedtest (Rost, 2004) mit einer DurchfĂŒhrungszeit von fĂŒnf Minuten konstruiert. FĂŒr die Konstruktion der Items wurden in den GrundwortschĂ€tzen mehrerer BundeslĂ€nder vorkommende Wörter mit Dehnungs-h sowie weitere altersgerechte Wörter ohne Verschriftlichung einer Dehnung berĂŒcksichtigt. Jedes Item besteht aus einem Wort, welches nach dem Vokal eine Auslassung aufweist. Die Aufgabe fĂŒr die SchĂŒler:innen besteht darin, zu entscheiden, ob die LĂŒcke mit einem Dehnungs-h gefĂŒllt werden muss. Um das WortverstĂ€ndnis zu sichern, wird zu jedem Wort ein passendes Bild prĂ€sentiert

    Testbeschreibung zur skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik "Auslaute" (AV-LVD) zur Messung des RechtschreibphÀnomen AuslautverhÀrtung

    Get PDF
    In diesem Testbericht wird die Testkonstruktion der skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik „Auslaute“ sowie der dazugehörige Itempool vorgestellt. Dieser Test erweitert das Testrepertoire der Lernverlaufsdiagnostik im Bereich der Skilltests (Gebhardt et al., 2021), da er das RechtschreibphĂ€nomen der AuslautverhĂ€rtung isoliert berĂŒcksichtigt und als Skill definiert. Der Test ist als webbasierte Testversion in der Onlineplattform www.levumi.de (Gebhardt et al., 2016) implementiert und kann dort kostenfrei durchgefĂŒhrt werden. Der Tests ist als schĂŒlerzentrierter Speedtest (Rost, 2004) mit einer DurchfĂŒhrungszeit von fĂŒnf Minuten konstruiert. FĂŒr die Itemkonstruktion wurden alle im Deutschen vorkommenden Konsonanten mit stimmhafter oder stimmloser Schreibung (b, p, d, t, g, k) berĂŒcksichtigt. Jedes Item besteht aus einem Wort, welches stets eine Auslassung fĂŒr den Zielkonsonanten am Wortende aufweist. Die Aufgabe besteht darin, die LĂŒcke mit dem korrekten Konsonanten zu fĂŒllen. Zur Auswahl wird ein stimmhafter und ein stimmloser Auslaut gegeben. Um das WortverstĂ€ndnis zu sichern, wird zu jedem Wort ein passendes Bild prĂ€sentiert. Diesem Dokument ist eine druckbare Papierversion angehangen

    Fragebogen zur Erfassung der diagnostischen Kompetenz von LehrkrÀften in der inklusiven Schule (DaKI, Version 0.2)

    Get PDF
    Der Fragebogen dient der Erfassung diagnostischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden, LehramtsanwĂ€rterInnen, ReferendarInnen und LehrkrĂ€fte im Bereich der inklusiven Schule. Der Fragebogen besteht aus den vier Dimensionen (1) fachdidaktische Diagnostikkompetenzen, (2) Schulleistungs- und Statusdiagnostik, (3) sonderpĂ€dagogische Feststell- und Förderdiagnos-tik und (4) Lernverlaufsdiagnostik. Die vierte Dimension sonderpĂ€dagogische Feststell- und Förderdiagnostik ist fĂŒr sonderpĂ€dagogische LehrkrĂ€fte konstruiert, wĂ€hrend die anderen Dimensionen alle LehrkrĂ€fte beantworten können. Angenommen wird, dass der Unterricht in allen Schulformen differenziert und individuell passend fĂŒr alle SchĂŒlerInnen geplant und gestaltet wird. Ein fachliches Grundwissen sowie diagnostische Kompetenzen sind hierfĂŒr insbesondere in der inklusiven Schule und auch in Förderschulen notwendig, um datenbasierte Förderentscheidungen treffen zu können. Der Fragebogen dient als Grundlage zur Erfassung der diagnostischen Kompetenz von LehrkrĂ€ften, um Fortbildungen fĂŒr den Bereich Diagnostik zu planen

    Testbeschreibung zur skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik „Doppelte Mitlaute“ (DoMi-LVD) zur Messung des RechtschreibphĂ€nomen Doppelkonsonantenschreibung

    Get PDF
    In diesem Testbericht wird die Testkonstruktion der skillbasierten Lernverlaufsdiagnostik „Doppelte Mitlaute“ sowie der dazugehörige Itempool vorgestellt. Dieser Test erweitert das Testrepertoire der Lernverlaufsdiagnostik im Bereich der Skilltests (Gebhardt et al., 2021; Jungjohann, Gegenfurtner, et al., 2018), da er das RechtschreibphĂ€nomen der Doppelkonsonanten-schreibung isoliert berĂŒcksichtigt und als Skill definiert. Der Test ist als webbasierte Testversion in der Onlineplattform www.levumi.de (Gebhardt et al., 2016) implementiert und kann dort kostenfrei durchgefĂŒhrt werden. Der Tests ist als schĂŒlerzentrierter Speedtest (Rost, 2004) mit einer DurchfĂŒhrungszeit von fĂŒnf Minuten konstruiert. FĂŒr die Konstruktion der Items wurden alle im Deutschen vorkommenden Wörter mit Doppelkonsona-nten (bb, dd, ff, gg, ll, mm, nn, pp, rr, ss, tt) berĂŒcksichtigt. Jedes Item besteht aus einem Wort, welches stets eine Auslassung fĂŒr den Zielkonsonanten in der Wortmitte oder am Wortende aufweist. Die Aufgabe besteht darin, die LĂŒcke mit dem korrekten einfachen Konsonanten oder dem Doppelkonsonanten zu fĂŒllen, welche beide je zur Auswahl stehen. Um das WortverstĂ€ndnis zu sichern, wird zu jedem Wort ein passendes Bild prĂ€sentiert. Diesem vorliegenden Doku-ment ist eine druckbare Papierversion angehangen

    Einstellung, Bedenken und Selbstwirksamkeitserwartung von Lehramtsstudierenden zur schulischen Inklusion

    Get PDF
    In diesem technischen Bericht werden die TrennschĂ€rfe und der Cronbach‘s alpha der Skalen AIS, ITICS, CIES, TEIP und IPRS von zwei Erhebungen an der Technischen UniversitĂ€t Dortmund und der Technischen UniversitĂ€t MĂŒnchen dargestellt. Die ReliabilitĂ€tsanalysen ergeben zufriedenstellende Werte fĂŒr die einzelnen Skalen. Zu Beginn des Berichts werden die Stichproben und Datenerhebungen beschrieben. Anschließend folgen die technischen Daten der Skalen und die deutsche Fassung der Items sowie die englischen Originalversionen. Nach der Analyse der Skalen folgt der Originalfragebogen, der zur Datenerfassung an der TU Dortmund verwendet wurde
    • 

    corecore