Article thumbnail

Uber Entwicklungsstorungen bei Rhinitis atrophicans

By 博明 高柳 and H. Takayanagi

Abstract

Morphologische Veranderungen des Kopfes, Gesichts und der Nasenhohle, wie sie bei Kranken, die an Rhinitis atrophicans leiden, vorkommen, sind bisher noch nicht genugend untersucht worden. Darum hat der Verfasser Untersuchungen uber diese Veranderungen unternommen. Verschiedene Messungen wurden systematisch an 56 Patienten, die im zwanzigsten bis funfzigsten Jahre ihren Lebensalters waren und an 105 Patientinnen, die sich im achtzehnsten bis funfzigsten Lebensalter befanden, durchgefuhrt. Als normale Kontrollen dienten bei diesen Untersuchungen 312 Patienten und 240 Patientinnen desselben Lebensalters, die aber was die Nasenhohle anbelangt gesund waren. Diese Untersuchungen ergaben die folgenden Resultate: Die grosste Kopflange, die grosste Kopfbreite, die Ohrhohe des Kopfes und die kleinste Stirnbreite zeigten normale Verhaltnisse. Auch an der Jochbogenbreite war nichts abnormes zu finden. Die morphologische Gesichtshohe, physiognomische Obergesichtshohe und morphologische Obergesichtshohe dagegen sind bei Rhinitis atrophicans kleiner als normal. Obzwar die Nasenbreite normal ist, ist die Nasenhohe kleiner. Bei normaler Entfernung der ausseren Augenwinkeln findet man die Breite zwischen den inneren Augenwinkeln vergrossert. Die Entfernung der Nasenspitze von der Hinterwand des Epipharynx und die Entfernung der Nasenspitze vom hinteren Rande des Septum sind verkleinert. Die Umrechnung der Entfernung der Nasenspitze von der Hinterwand des Epipharynx auf Hundert, ergab wohl, dass die Entfernung der Nasenspitze vom hinteren Rande des Septum kleiner ist, wie auch Hopmann behauptet. Die Entfernung des hinteren Randes des Septum von der Hinterwand des Epipharynx, in der Hohe des Nasenbodens gemessen, ist aber dagegen nicht grosser, sondern gleich weit. Der Langenbreiten-Index des Kopfes, Langenohrhohen-Index des Kopfes und der Breitenohrhohen-Index des Kopfes zeigten sich normal. Morphologischer Gesichtsindex, physiognomischer Obergesichtsindex und morpholo-gischer Obergesichtsindex sind kleiner. An dem transversalen

Topics: NDC:490
Publisher: 千葉医学会
Year: 1934
OAI identifier: oai:opac.ll.chiba-u.jp:900049632
Journal:

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.