Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Welche Auswirkungen hatte die Einfunhrung lokaler Sure Start Programme auf dreijahrige Kinder und ihre Familien in England? Einequasi-experimentelle Beobachtungstudie

By Edward C. Melhuish, Jay Belsky, A.H. Leyland and Jacqueline Barnes

Abstract

Book synopsis: Seit 1997 wird in England das „Effective Pre-school and Primary Education Project“ (EPPE) durchgeführt, eine groß angelegte Langzeit-Untersuchung zur Wirksamkeit frühkindlicher Bildung im kognitiven, sozialen und kreativen Bereich, die auf eigens durchgeführten Beobachtungen von ca. 3.000 Kindern in hunderten von unterschiedlichen Einrichtungen und zahlreichen Interviews basierte. Hier wird im Detail nachgewiesen, worin die Qualität einer Einrichtung besteht und welche Faktoren, auch häuslicher Art, die kindliche Entwicklung in den oben genannten Bereichen fördern, nachgewiesen durch Beobachtungen in der Grundschule. Diese Erkenntnisse flossen auch in das Early Excellence Programm ein. Weiterhin wird eine Auswertung des Sure Start Programms vorgestellt, einer Maßnahme zur Unterstützung der am meisten benachteiligten Kinder und ihrer Familien in England. Das vorliegende Buch basiert auf dem 2010 erschienenen Buch „Early Childhood Matters“ und verschiedenen anderen aktuellen Veröffentlichungen

Topics: psyc
Publisher: Dohrmann Verlag
Year: 2010
OAI identifier: oai:eprints.bbk.ac.uk.oai2:5631
Sorry, our data provider has not provided any external links therefore we are unable to provide a link to the full text.

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.