Article thumbnail

Stromoptimierter Betrieb von KWK-Anlagen durch intelligentes Wärmespeichermanagement : Forschungsbericht BWPLUS, Förderkennzeichen BWE 13002 ; Projektlaufzeit 1.12.2012 bis 29.02.2016

By Daniel Lödige, Bernd Thomas and Christine Widmann

Abstract

Die zunehmende erneuerbare Stromerzeugung erfordert Anstrengungen, um den damit verbundenen Angebotsschwankungen und der zusätzlichen Netzbelastung entgegen zu wirken. Eine dezentrale und am Bedarf orientierte Stromerzeugung mittels Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten, um eine sichere und konstante Stromversorgung zu gewährleisten und die Netze zu entlasten. Zu diesem Zweck ist jedoch ein Steuerungssystem erforderlich, das die KWK-Anlagen in die Lage versetzt, sowohl die Deckung des Wärmebedarfs im Objekt aufrecht zu erhalten, als auch die elektrische Energie genau zu den Zeiten zu erzeugen, in denen sie benötigt wird. Die Entkopplung von Stromerzeugung und Deckung des Wärmebedarfs kann dabei über den standardmäßig vorhandenen Wärmespeicher erfolgen. Dieser stellt damit das zentrale Element der Gesamtanlage dar, für die das Steuerungssystem zur Eigenstromoptimierung im Rahmen des Forschungsvorhabens entwickelt und erprobt wurde

Topics: ddc:330
Publisher: Karlsruhe : Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz
Year: 2016
OAI identifier: oai:opus.reutlingen-university.de:1279

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.