Darstellung der Simulation und der Realisierung eines Telemetrie-Transceiver Systems bei 433,92 MHz mit BFSK-Modulation

Abstract

Die Anzahl von Anwendungen zur drahtlosen Datenübertragung ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Besonders im Bereich der Sensorik zeichnet sich dabei ein immer größer werdender Bedarf ab. Als Beispiele wären dazu das ressourcenschonende Wohnen, Produktionsüberwachung in der Industrie, Alarmanlagen, usw. zu nennen. Die verwendeten Sende-/Empfangseinheiten sollen dabei möglichst kostengünstig, unempfindlich gegen Störungen, stromsparend sowie klein in den Abmessungen sein. Zur Übertragung der Daten bieten sich die frei lizensierbaren ISM-Bänder (ISM - Industrial Scientific Medical) an. Besonders atttraktiv für diese Anwendungen ist das 433 MHz Band. Dieses ist europaweit verfügbar, bietet mit 1,6 MHz eine relativ große Bandbreite und erlaubt die Verwendung preiswerter Komponenten wie Oszillatoren und Filter auf Basis der SAW-Technologie (SAW - Surface Acoustic Wave). Die spätere Integration dieser Komponenten in einem IC erlaubt die kostengünstige Produktion der Sende- und Empfan gsmodule. Im folgenden wird der Aufbau derartiger Sende-/Empfangsmodule sowie deren Simulation am Rechner vorgestellt

Similar works

Full text

thumbnail-image

Fraunhofer-ePrints

Full text is not available
oai:fraunhofer.de:PX-8941Last time updated on 11/15/2016

This paper was published in Fraunhofer-ePrints.

Having an issue?

Is data on this page outdated, violates copyrights or anything else? Report the problem now and we will take corresponding actions after reviewing your request.