Wissensbasierte Planung und Optimierung in unternehmensübergreifenden Seehafen-Logistik-Umgebungen

Abstract

Durch die Nutzung von Wissens-Technologien lassen sich komplexe Logistikinformationssysteme innerhalb der inner- und überbetrieblichen Kommunikation effizienter und flexibler gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzt dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Dienstleistern, Anwendern sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler Logistik-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne "intelligenter" Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung unternehmensübergreifender Logistikprozesse ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Seehafen-Logistik" vorgestellt

Similar works

Full text

thumbnail-image

Fraunhofer-ePrints

Full text is not available
oai:fraunhofer.de:N-70908Last time updated on 11/15/2016

This paper was published in Fraunhofer-ePrints.

Having an issue?

Is data on this page outdated, violates copyrights or anything else? Report the problem now and we will take corresponding actions after reviewing your request.