Management hybrider Wertschöpfung: Potenziale, Perspektiven und praxisorientierte Beispiele

Abstract

Hybride Wertschöpfung entsteht, wenn sich der maximale Nutzen einer Leistung erst aus der gleichzeitigen Inanspruchnahme von Produkt- und Dienstleistungsanteilen ergibt. Dies geht vielfach einher mit neuen Organisations- und Geschäftsmodellen, was das Management hybrider Wertschöpfungsformen vor neue Herausforderungen stellt. Der Band reflektiert Potenziale und Perspektiven der hybriden Wertschöpfung und knüpft dazu an Erkenntnissen aus dem Forschungsprojekt "serv.biz" an

Similar works

Full text

thumbnail-image

Fraunhofer-ePrints

Full text is not available
oai:fraunhofer.de:N-128928Last time updated on 11/15/2016

This paper was published in Fraunhofer-ePrints.

Having an issue?

Is data on this page outdated, violates copyrights or anything else? Report the problem now and we will take corresponding actions after reviewing your request.