Pulverlackiertechnologie

Abstract

Die wirtschaftlichen und technischen Vorteile der Pulverbeschichtung gegenüber der Lackierung mit Flüssiglacken lassen sich nur mittels geeigneter Anlagentechnik optimal nutzen. Dies umfasst unter anderem hocheffiziente Pulverapplikationssysteme und werkstückspezifisch programmierbare Anlagensteuerungen, die gleichmäßige Schichtdicken und einen stabilen Pulverkreislauf ermöglichen, sowie Beschichtungskabinen für schnellen Farbwechsel. Eine neuentwickelte pistolenlose Pulverapplikationstechnik erlaubt bisher nicht erreichbare Durchlaufgeschwindigkeiten von über 100 m/min, z.B. zur Coilbeschichtung, bei einem Bruchteil des Energieverbrauchs und des Platzbedarfs herkömmlicher Anlagen. Die Vorteile der Pulverbeschichtung werden inzwischen nicht nur in der metallverarbeitenden Industrie, sondern auch in der holzwerkstoff- und kunststoffverarbeitenden Industrie genutzt. Anwendungsbeispiele sowie material-, geräte- und verfahrenstechnische Anforderungen werden dargestellt

Similar works

Full text

thumbnail-image

Fraunhofer-ePrints

Full text is not available
oai:fraunhofer.de:N-156936Last time updated on 11/15/2016

This paper was published in Fraunhofer-ePrints.

Having an issue?

Is data on this page outdated, violates copyrights or anything else? Report the problem now and we will take corresponding actions after reviewing your request.