Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Pulverlackiertechnologie

By Ulrich Strohbeck

Abstract

Die wirtschaftlichen und technischen Vorteile der Pulverbeschichtung gegenüber der Lackierung mit Flüssiglacken lassen sich nur mittels geeigneter Anlagentechnik optimal nutzen. Dies umfasst unter anderem hocheffiziente Pulverapplikationssysteme und werkstückspezifisch programmierbare Anlagensteuerungen, die gleichmäßige Schichtdicken und einen stabilen Pulverkreislauf ermöglichen, sowie Beschichtungskabinen für schnellen Farbwechsel. Eine neuentwickelte pistolenlose Pulverapplikationstechnik erlaubt bisher nicht erreichbare Durchlaufgeschwindigkeiten von über 100 m/min, z.B. zur Coilbeschichtung, bei einem Bruchteil des Energieverbrauchs und des Platzbedarfs herkömmlicher Anlagen. Die Vorteile der Pulverbeschichtung werden inzwischen nicht nur in der metallverarbeitenden Industrie, sondern auch in der holzwerkstoff- und kunststoffverarbeitenden Industrie genutzt. Anwendungsbeispiele sowie material-, geräte- und verfahrenstechnische Anforderungen werden dargestellt

Topics: Pulverlack, Pulverlackieren, Hochgeschwindigkeitsbeschichtung, Koronaaufladung, Coil Coating, Holzwerkstoffbeschichtung, Kunststoffbeschichtung, EPS-Beschichtung, Triboaufladung, Numerische Simulation, TransApp®, Pulverrückgewinnung, Lackieren, Pulverbeschichten
Year: 2012
OAI identifier: oai:fraunhofer.de:N-223152
Provided by: Fraunhofer-ePrints
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://publica.fraunhofer.de/d... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.