Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Minimalinvasives Sanierungssystem mit vorgefertigtem, multifunktionalem WDVS-Fassadenmodul

By Horst Stiegel and Michael Krause

Abstract

Innovative Konzepte zur Sanierung von Wohngebäuden mit vorgefertigten, multifunktionalen Systemen werden derzeit europaweit diskutiert und reichen von großformatigen Holzelementen mit und ohne Integration von gebäudetechnischen Systemen bis hin zu kleinformatigen Fensterrahmenmodulen. Dies aufgreifend wurden vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik in einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsprojekt kleinformatige Fensterkragensysteme konstruktiv entwickelt und anhand eines Prototyps demonstriert. Das Element, bei dem der Schwerpunkt der Entwicklung auf der Integration von Lüftungstechnologien lag, besteht neben Fenster und Fensterzarge aus einer Technikbox und einem Dämmstoffrand. Dieses selbsttragende Modul wird von außen in die alte Fensterlücke geschoben und überdämmt die alte Fassade im Fensterbereich. In die Technik-Box lassen sich Komponenten wie Lüfter, Wärmetauscher, dezentrale Heizungspumpen und Filter einbauen, aber auch Stromanschlüsse, Lüftungskanäle oder Internetkabel. Stromleitungen und Wasserrohre können unter dem Dämmstoff über die Fassade erschlossen und über Einlässe durch die Technikbox ins Haus geführt werden

Year: 2012
OAI identifier: oai:fraunhofer.de:N-225583
Provided by: Fraunhofer-ePrints
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://publica.fraunhofer.de/d... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.