Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Sensornetzwerk zum Monitoring von Hochspannungsleitungen

By S. Voigt, J. Wolfrum, M. Pfeiffer, T. Keutel, C. Brockmann, V. Grosser, S. Lissek, H. During, B. Rusek, M. Braunschweig, S. Kurth and T. Gessner

Abstract

In diesem Beitrag wird ein autarkes Sensornetzwerk zur Überwachung und Optimierung der Auslastung von Hochspannungsleitungen vorgestellt sowie Ergebnisse aus Tests im Hochspannungslabor und auf 110-kV-Hochspannungsleitungen diskutiert. Das Sensornetzwerk besteht aus zahlreichen Sensorknoten, die direkt am Leiterseil der Freileitung montiert sind. Zusätzliche Komponenten am Mast werden nicht benötigt. Das System arbeitet autark. Die Energieversorgung der Sensorknoten erfolgt aus dem elektrischen Streufeld der Hochspannungsleitung. Die Knoten nehmen die Temperatur, die Neigung des Leiterseils sowie den Strom, der durch die Leitung fließt, auf. Diese Messdaten werden anschließend von Sensorknoten zu Sensorknoten bis zur Basisstation per Funk im 2,4 GHz-ISM-Band übertragen. In der Basisstation, welche sich im Umspannwerk befindet, werden die Daten aufbereitet und in Form eines Webservers mit Datenbanksystem der Leittechnik zur Verfügung gestellt

Year: 2012
OAI identifier: oai:fraunhofer.de:N-229416
Provided by: Fraunhofer-ePrints
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://publica.fraunhofer.de/d... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.