Article thumbnail

Fallstudie Emmy Haller : Dementia praecox paranoides

By J. Gnann

Abstract

Emmy Haller war eine 42-jährigen Patientin, welche nach dem Tod ihres Ehemannes Halluzi-nationen, hypochondrische Ideen und Schmerzen entwickelte. Sie wurde von der Ehrenwall-schen Privatanstalt in Ahrweiler in das Bellevue überwiesen. Dort diagnostizierte man in An-lehnung an die Kraepelinsche Nosologie eine Dementia praecox paranoides. Die Patientin entwickelte einen „Schenkungswahn“, welcher letztendlich zu ihrer Entmündigung führte. Der Vortrag diskutiert die Diagnose und das Problem der Geschäfts- und Testierfähigkeit psychisch Kranker

Topics: Krankengeschichte , Medizingeschichte , Kreuzlingen / Dr. Binswangers Kuranstalt Bellevue, 610, Fallgeschichte , Psychiatrie: 19 Jahrhundert , Psychiatriegeschichte , Privatklinik, case history , history of psychiatry
Publisher: Universität Tübingen
Year: 2010
OAI identifier: oai:publikationen.uni-tuebingen.de:10900/44297

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.