Article thumbnail

Einfluss von Docetaxel als Monosubstanz und in Kombination mit Carboplatin auf Ewing- Sarkomen in vitro

By S.N. (Sandra) Scheel

Abstract

In dieser Arbeit wurde die Wirkung von Docetaxel als Monosubstanz und in Kombination mit Carboplatin an Ewing- Sarkom Zelllinien evaluiert. Docetaxel zeigte in unseren Experimenten zytotoxische Wirkung an allen Zelllinien. Kurze Inkubationszeiten reichen bei langer Nachinkubation mit Medium aus, um eine hohe Absterberate zu erreichen. Z.B. reicht eine einstündige Inkubation mit Docetaxel 0,1µM bei der Zelllinie VH64 aus um eine Zytotoxizität von 96% zu erreichen, wenn für 96h mit Medium nachinkubiert wird. Die Kombination von Taxanen mit Platinderivaten hat in Studien bei verschiedenen Tumoren Erfolge erzielt. Die Behandlung mit Carboplatin zeigt auf unsere Zellen nach einer Inkubationszeit von 96h nur einen zytotoxischen Effekt von 50% bei einer Konzentration von 10µM. Es konnte kein synergistischer Effekt von Carboplatin in Kombination mit Docetaxel festgestellt werden. Die Ergebnisse lassen vermuten, daß Docetaxel in der Therapie des Ewing- Sarkoms eine Rolle spielen könnte

Topics: Knochentumore; Zytostatika; Onkologie; Taxotere; Zellkulturversuche, ddc:610, info:eu-repo/classification/ddc/610, Medicine and health
Year: 2003
OAI identifier: oai:wwu.de:40720178-ad83-4941-b412-b45fab385513
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • https://repositorium.uni-muens... (external link)
  • https://miami.uni-muenster.de/... (external link)
  • https://nbn-resolving.org/urn:... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.