Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Synthese mehrkerniger Komplexe mit Oxamato und Oxamidato Liganden

By Francois Eya'ane Meva

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Darstellung mono-, bi- und trimetallischer bis(oxamato) und bis(oxamidato) Übergangsmetallkomplexe, ihrer - insbesondere - magnetischen Charakterisierung, der Überführung trimetallischer Komplexe in dünne Filme im nm-Bereich mittels Rotationsbeschichtung auf Si/SiO2-Substraten, der Charakterisierung der Filme und magneto-optischen Untersuchungen der dünnen Filme. Durch gezielte Variation funktioneller Gruppen insbesondere der trimetallischen bis(oxamato)-Übergangsmetallkomplexe, wie der Verwendung variierter zentraler N,N’-Brücken, terminaler Liganden bzw. inkorporierter Übergangsmetallionen sollten nicht nur die physikalischen Eigenschaften modifiziert werden, sondern auch das Abscheideverhalten dieser Komplexe beim Überführen in dünne Filme

Topics: Bis(oxamato)-Komplexe, Bis(oxamidato)-Komplexe, Einkristallröntgenstrukturanalyse, Rotationsbeschichtung, ddc:500, Cobalt, Dünne Schicht, Ellipsometrie, Kupfer, Lithographie, Magnetismus, Magnetooptischer Kerr-Effekt, Nickel
Publisher: Universitätsbibliothek Chemnitz
Year: 2009
OAI identifier: oai:qucosa.de:bsz:ch1-200901620

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.