Location of Repository

Synthese mehrkerniger Komplexe mit Oxamato und Oxamidato Liganden

By Francois Eya'ane Meva

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Darstellung mono-, bi- und trimetallischer bis(oxamato) und bis(oxamidato) Übergangsmetallkomplexe, ihrer - insbesondere - magnetischen Charakterisierung, der Überführung trimetallischer Komplexe in dünne Filme im nm-Bereich mittels Rotationsbeschichtung auf Si/SiO2-Substraten, der Charakterisierung der Filme und magneto-optischen Untersuchungen der dünnen Filme. Durch gezielte Variation funktioneller Gruppen insbesondere der trimetallischen bis(oxamato)-Übergangsmetallkomplexe, wie der Verwendung variierter zentraler N,N’-Brücken, terminaler Liganden bzw. inkorporierter Übergangsmetallionen sollten nicht nur die physikalischen Eigenschaften modifiziert werden, sondern auch das Abscheideverhalten dieser Komplexe beim Überführen in dünne Filme

Topics: Bis(oxamato)-Komplexe, Bis(oxamidato)-Komplexe, Einkristallröntgenstrukturanalyse, Rotationsbeschichtung, ddc:500, Cobalt, Dünne Schicht, Ellipsometrie, Kupfer, Lithographie, Magnetismus, Magnetooptischer Kerr-Effekt, Nickel
Publisher: Universitätsbibliothek Chemnitz
Year: 2009
OAI identifier: oai:qucosa.de:bsz:ch1-200901620

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.