Location of Repository

Analyse komplexer Knochenbewegungen in Folgen von MRT Aufnahmen

By Frank Höwing, Heiko Bülow, Diederich Wermser, Laurence S. Dooley and W. Thoma

Abstract

Schädigungen des Bewegungsapparates können häufig nicht durch Auswertung von Einzelaufnahmen sondern nur durch Analyse der Bewegungsabläufe von Knochen diagnostiziert werden. Dies gilt beispielsweise für Schädigungen der Bänder bzw. Knorpel im Bereich des Kniegelenks, der Hals- und der Lendenwirbelsäule. In diesem Beitrag wird ein System zur Diagnose von Schädigungen des Bänderapparates der Handwurzelknochen vorgestellt (karpale Instabilitäten). Das Verfahren unterstützt insbesondere die Diagnose der nach Stürzen am häufigsten auftretenden 'Scapholunären Dissoziation', die bei einem Bänderriß zwischen dem Scaphoideum (Kahnbein) und dem Lunatum (Mondbein) sichtbar wird. Im Gegensatz beispielsweise zur Wirbelsäule führen die Handwurzelknochen Bewegungen um alle drei Raumachsen aus. Eine geeignete Schichtauswahl ermöglicht dennoch eine erfolgreiche Bewegungsvermessung mittels 2-D Analyse

Year: 1999
OAI identifier: oai:oro.open.ac.uk:20468
Provided by: Open Research Online

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.