Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Globale Macht Zur Theorie strategischer Gruppen

By Hans-Dieter Evers and Forschungsschwerpunkt Entwicklungssoziologie (Germany) Fakultaet fuer Soziologie Universitaet Bielefeld

Abstract

'Die Theorie strategischer Gruppen geht davon aus, dass sich strategische Gruppen bilden, wenn neue Ressourcen infolge sozialen Wandels verfuegbar werden. Es wird der Frage nachgegangen, wieweit Globalisierungsprozesse neue Aneignungschancen schaffen, die zur Bildung globaler strategischer Gruppen fuehren. 'Wissen' wird als eine solche strategische Ressource identifiziert, die eine strategische Gruppen-Formation ermoeglicht. Dabei werden Ergebnisse der Managementtheorie aufgegriffen, in der als strategische Gruppe eine Gruppe von Unternehmen einer Branche bezeichnet wird, die aehnliche Wettbewerbsstrategien verfolgt. Wissen bzw. Forschung und Entwicklung sowie Globalisierung werden als strategische Ressource eingesetzt, um Wettbewerbsvorteile zu erringen, Marktanteile zu vergroessern und die Ertragslage zu verbessern. Zum Schluss wird der Frage nachgegangen, ob eine strategische Gruppe der Wissensarbeiter und Experten im Zuge der Globalisierung entsteht.' (Autorenreferat)Available from UuStB Koeln(38)-20000106343 / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekSIGLEDEGerman

Topics: 05J - Political science, public administration, 05A - Management, administration, business studies, 05R - Sociology, social studies, welfare studies, social services, GLOBALIZATION, POWER, MANAGEMENT, RESOURCES, GROUP, STRATEGY, COMPETITION, WORLD SOCIETY, DEVELOPMENT PLANNING, KNOWLEDGE
Year: 1999
OAI identifier:
Provided by: OpenGrey Repository
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://hdl.handle.net/10068/12... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.