Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Einbeziehung des motorisierten Individualverkehrs in ein deutsches CO2-Emissionshandelssystem

By Odette Deuber and Freiburg im Breisgau (Germany) Oeko-Institut e.V. Institut fuer angewandte Oekologie

Abstract

'Die Arbeit untersucht die Moeglichkeiten, den motorisierten Individualverkehr (MIV) in ein sektoruebergreifendes Emissionshandelsystem zu integrieren. Diese Fragestellung ist angesichts der klimatischen Entwicklung und des hohen Beitrages des MIV an den klimarelevanten CO2-Emissionen von hochaktueller Bedeutung. Auf dem Reissbrett eines industrieoekonomischen Theoretikers mag diese Aufgabe in der Anwendung eines einfachen Marktmodells bestehen. In Wirklichkeit ist die institutionelle Ausgestaltung dieses Marktes -das erforderliche Politikdesign also - sehr viel komplizierter und setzt eine Fuelle von Kenntnissen ueber die Besonderheiten des Individualverkehrs, der Automobilindustrie und der Kraftstoffproduzenten voraus. Die Autorin fuehrt auf umsichtige und nachvollziehbare Weise in diesen Problemkomplex ein, indem sie nach einem Ueberblick ueber die vorhandenen umweltpolitischen Instrumente zur Reduzierung der CO2-Emissionen auf die Regelungspunkte bzw. Regelungsebenen des Individualverkehrs eingeht. Sie zeigt auf, dass die Implementierung eines Zertifikatmarktes auf der Ebene des Endverbrauchers - dem Fahrzeugnutzer - aufgrund der Vielzahl von Verkehrsteilnehmern praktisch nicht zu verwirklichen ist. Damit laesst sich das erforderliche Politikdesign nicht mehr aus einem einfachen Marktmodell ableiten, sondern verlangt einige wohlueberlegte ergaenzende Regulierungsschritte, die einen Zertifikatmarkt erst ermoeglichen. Der Vorschlag besteht darin, die Fahrzeugherstellern (sog. midstream Regelungspunkt) zu Marktteilnehmern zu machen, indem CO2-Minderungen auf Fahrzeugflotten bezogen werden. Der Zertifikatbedarf bzw. der Zertifikatbestand eines Automobilherstellers leitetet sich aus seiner spezifischen Flottenemission, also der durchschnittlichen Emission aller seiner in einem Jahr verkauften Modelle und dem Fahrverhalten der Fahrzeugnutzer ab. Jedes Jahr wird ein Flottenstandard festgelegt, der sich ueber die Zeit verschaerft. Dadurch werden Anreize gesetzt, die oekologische Effizienz der Fahrzeuge zu verbessern, da die Emissionszertifikate durch die steigende Nachfrage immer teuerer werden. Der Zertifikatmarkt ist nicht als Teilmarkt fuer die Autoindustrie konzipiert sondern sektoruebergreifend eingerichtet. Gehandelt werden Zertifikate der KfZ-Branche, der energieintensiven Industrie und der Stromindustrie. Damit werden auch die Voraussetzungen fuer die Funktionsfaehigkeit eines Marktes gesichert: eine Vielzahl an Teilnehmern, ausreichende Liquiditaet und - durch Standardisierung - eine ausreichende Flexibilitaet, die auch durch die intertemporale Handelbarkeit (banking, borrowing) gewaehrleistet wird. Die Autorin versteht es, die notwendigen Informationen ueber die Besonderheiten des MIV klar zu gliedern und den umweltpolitischen Bezug herzustellen. Auf dieser Basis entwickelt sie einen Vorschlag zu seiner Eingliederung in einen sektoruebergreifenden Zertifikatmarkt, der ueberzeugend ist. Die Plausibilitaet erwaechst nicht nur aus den Detailkenntnissen der Autorin, sondern auch aus den stringenten industrieoekonomischen Ueberlegungen zur Funktionsweise von Zertifikatmaerkten. Kurzum: Ein hervorragendes Beispiel gelungener umweltpolitischer Analyse, die als Qualitaetsstandard fuer eine ueberzeugende Politik-Beratung dienen kann.' (Textauszug)SIGLEAvailable from <a href=http://www.oeko.de/bereiche/energie/documents/deuber target=NewWindow>http://www.oeko.de/bereiche/energie/documents/deuber</a> dipl.pdf / FIZ - Fachinformationszzentrum Karlsruhe / TIB - Technische InformationsbibliothekDEGerman

Topics: 050 - Humanities, psychology and social sciences, general, FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY, PRIVATE MOTOR VEHICLE TRAFFIC, MOTOR VEHICLE, CONTAMINANT, EMISSION, COMMERCE, CLIMATE, IMPACT, ENVIRONMENTAL POLICY, INSTRUMENTS, STATUARY REGULATION, CERTIFICATION, AUTOMOBILE INDUSTRY, ECOLOGY, ELECTRIC POWER INDUSTRY, PRODUCTION, ENERGY CONSUMPTION, MARKET, MODEL CONSTRUCTION
Year: 2002
OAI identifier:
Provided by: OpenGrey Repository
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://hdl.handle.net/10068/21... (external link)
  • http://www.oeko.de/bereiche/en... (external link)
  • http://www.oeko.de/bereiche/en... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.