Article thumbnail

Die Bedeutung einer Ausfallbedrohtheit von Versicherungskontrakten - ein Beitrag zur Behavioral Insurance

By Peter Albrecht and Raimond Maurer

Abstract

Kahneman/Tversky 1979 haben das theoretische Konstrukt der Probabilistic Insurance Kontrakte in die Literatur eingeführt. Hiermit werden Versicherungsverträge bezeichnet, deren Erfüllung im Leistungsfalle aufgrund einer möglichen Insolvenz des Versicherungsunternehmens nicht gewährleistet ist. In Ausweitung einer Studie von Wakker/Thaler/Tversky 1997 wird in der vorliegenden Arbeit eine experimentelle Untersuchung durchgeführt, wobei die Zahlungsbereitschaft potentieller Versicherungsnehmer in Abhängigkeit des Ratings des den Versicherungskontrakt anbietenden Unternehmens festgestellt wird. Dabei zeigt sich, daß diese ausfallbedrohte Versicherungsprodukte relativ zu ausfallfreien Verträgen mit erheblichen Prämienabschlägen sanktionieren. Der Preisabschlag nimmt dabei mit sinkender Unternehmensbonität (erhöhter Ausfallgefahr) zu. Die Befragungsergebnisse zeigen zudem das neuartige Phänomen, daß mit zunehmender Ausfallbedrohtheit immer weniger Personen bereit sind, ausfallbedrohte Versicherungsprodukte überhaupt zu akzeptieren. Schließlich werden Schlußfolgerungen für die Steuerung von Versicherungsunternehmen diskutiert

Topics: 330 Wirtschaft
Year: 2000
OAI identifier: oai:ub-madoc.bib.uni-mannheim.de:243
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • https://madoc.bib.uni-mannheim... (external link)
  • https://madoc.bib.uni-mannheim... (external link)
  • https://madoc.bib.uni-mannheim... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.