Article thumbnail

Wofür ist Philosophie? : In Anschluss an Arendts Plato-Kritik

By 牧野 英二

Abstract

Das Ziel dieser Abhandlung besteht darin, sich mit der Schlüsselfrage der Politischen Philosophie von Hannah Arendt kritisch auseinanderzusetzen.Dafür wird im ersten Abschnitt die Bedeutung des philosophischen Denkens hinterfragt, und zwar in Anlehnung an die Plato-Kritik Arendts, eine der bedeutendsten Philosophinnen des 20. Jahrhunderts gilt.In einem zweiten Schritt wird dann die Beziehung zwischen der Philosophie und der Politik vor dem Hintergrund der Politischen Philosophie von Arendt überdacht. Allerdings liegt das Ansinnen dieser Studie nicht darin, die Realpolitik in der heutigen Gesellschaft oder das Dasein des Nationalstaates der Moderne, in der man das Wesen der Politik in Herrschaft und Gewalt findet, zu betrachten. Der Autor fragt nach einem Leitbild der ,,öffentlichen Sache“(res publica), die sich von der traditionellen politischen oder staatlichen Weltanschauung unterscheidet, und findet gleichzeitig das angemessene Ausmaß an Beziehung zwischen der Philosophie und der Politik. Dazu wird hier die ursprüngliche Beziehung zwischen der Philosophie und der Politik in Anlehnung an eine grundsätzliche Kritik über traditionelles politisches Denken untersucht, in der Arendt behauptet, dass ,,der Sinn der Politik Freiheit ist“.Als drittes Ziel gilt es, die Bedeutung und die Einschränkung der arendtschen Interpretation des Sokrates in ihrer Politischen Philosophie zu klären. Zu diesem Zweck wird die Bewertung des Sokrates durch Arendt, die zu derjenigen Platos im Gegensatz steht, beschrieben.Das vierte Ziel ist es nämlich, sich darüber Gedanken zu machen, warum für Arendt die Plato-Kritik notwendig war und worin deren Ziel und Bedeutung liegen, vor dem Hintergrund der Dilemmata und Streitpunkte in der akademischen Welt, wie etwa der Diskussion über die Überflüssigkeit der Geisteswissenschaften oder des Frage nach der militärischen Nutzung von Forschungsergebnissen.Im fünften Schritt gilt es, eine neue Sinnhaftigkeit des Sokrates aus dem Blickwinkel der Politischen Philosophie von Arendt zu entdecken. Außerdem versucht der Autor hieraus den Schluss abzuleiten, dass der Sinn der Politischen Philosophie der heutigen Zeit in einer Philosophie für den Bürger besteht.Zum Schluss formuliert der Autor auf Grundlage der herkömmlichen Forschungsergebnisse einen eigenen Standpunkt über eines der Kernthemen Arendts: Die Distanz zwischen ,,Politik und Philosophie“ und den Versuch einer Überbrückung der beiden

Topics: Politische Philosophie, Daimon, Wahrheit und Meinung (doxa), Sokrates, Plato
Publisher: 法政大学文学部
Year: 2019
OAI identifier: oai:hosei.repo.nii.ac.jp:00021804

To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.

Suggested articles