Location of Repository

Filmmusik im mexikanischen Kino

By Lina Ivanova

Abstract

Die vorliegende Diplomarbeit untersucht die Filmmusik in den beiden mexikanischen Filmen Amores Perros (2000) und Y tu mamá también (2001). \ud In allgemeinen Filmanalysen wird die Filmmusik häufig nicht ausreichend beachtet, dennoch ist ihre Notwendigkeit für die Wirkung des gesamten Filmwerks nicht außer Acht zu lassen. Die Musik in Filmen des mexikanischen Kinos ist häufig von bestimmten Merkmalen geprägt, die auf die politische sowie kulturelle Situation des Landes Bezug nehmen. Nach einem kurzen historischen Überblick über die Musik im Stummfilm, wird auf die allgemeine Verbindung zwischen Bild und Ton im Film eingegangen. Bei der Synchronisierung der visuellen und auditiven Ebene muss zwischen parallel und kontrapunktisch kommentierender Musik unterschieden werden. Es kann auch so genannte Zufallsmusik eingesetzt werden, deren Musikquelle ausschließlich in der Welt der Filmhelden zu finden ist. Weiters werden vor allem die Funktionen und die Rezeption von Filmmusik erläutert und inwiefern sich diese in den beiden Filmen unterscheiden. Der Einsatz der Musik in den Filmen Amores Perros und Y tu mamá también erfüllt unterschiedliche Funktionen und wird auf zwei verschiedene Arten eingesetzt. Während in Amores Perros parallel kommentierende Musik vorherrschend ist, kommt in Y tu mamá también ausschließlich Zufallsmusik vor. Dennoch spielt die Musik in beiden Filmen eine wichtige Rolle und unterstützt die gesamte Filmhandlung. \u

Topics: 24.99 Theater, Film, Musik: Sonstiges, 24.98 Musik: Sonstiges, Filmmusik / Mexikanisches Kino / Y tu mamá también / Amores Perros
Year: 2012
OAI identifier: oai:othes.univie.ac.at:21748
Provided by: OTHES

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.