Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Politikrelevante Nachhaltigkeitsforschung : Anforderungsprofil für Forschungsförderer, Forschende und Praxispartner aus der Politik zur Verbesserung und Sicherung von Forschungsqualität - ein Wegweiser

By Thomas Jahn and Florian Keil

Abstract

Research aimed at helping to solve pressing societal problems must meet specific quality requirements: The knowledge it produces must not only be sound but also useable. This is particularly true of research that aims at bringing specific knowledge to bear on policy issues relating to sustainable development. This guide provides detailed actor-specific requirements profiles for this type of “policy relevant sustainability research.”\ud This guide is aimed at research funding agencies and contracting entities, researchers themselves and policymakers1 who participate directly in the research process. It can be used both for cases where the research funding agency/contracting entity and the policymaker are different institutions or where they are identical. However, policy consulting by specialized agencies that do not perform original research is not addressed.\ud The requirements profiles serve two functions. First of all, they should function as a guide for the three stakeholder groups, aiding them in their efforts to increase and ensure the quality of research processes and research outcomes. And, secondly, they should improve the reflexive communication among stakeholders regarding the means and the goals of research...\ud The results presented here are part of a research and development project (Research Code Number: 3711 11 701) funded by the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety (BMU) and the German Federal Environment Agency (UBA). The project was carried out by the Institute for Social-Ecological Research (ISOE, project management), the Institute for Ecological Economy Research and the Environmental Policy Research Center for of the Freie Universität Berlin (FFU) (project duration: 09/2011-01/2013).\ud The aim of the project was to develop concepts that can be used to increase the relevance of sustainability research for the design of environmental policy in Germany. In addition to the requirements profiles for a policy relevant sustainability research presented in this guide, recommendations, based on empirical studies, have been developed regarding how the coordination between different government departments with respect to funding such research can be optimized. The project's final report will be available starting March 2013 from the UBA.orschung, die einen unmittelbaren Beitrag zur Lösung drängender gesellschaft-licher Probleme leisten will, muss sich besonderen Qualitätsanforderungen stellen: Sie soll nicht nur gesichertes, sondern auch anwendbares Wissen bereithalten. Dies gilt besonders für Forschung, die darauf zielt, Politik in Fragen nachhaltiger Ent-wicklung mit spezifischem Wissen zu unterstützen. Für diesen Typ einer „politik-relevanten Nachhaltigkeitsforschung“ präsentiert der vorliegende Wegweiser ein detailliertes Anforderungsprofil.\ud Der Wegweiser richtet sich an Förderer oder Auftraggeber einer solchen Forschung, an die Forschenden selbst und an Akteure aus der Politik1, die sich direkt an For-schungsprozessen beteiligen. Er kann dabei sowohl für den Fall genutzt werden, dass Forschungsförderer oder Auftraggeber und politische Praxispartner verschie-dene Institutionen sind, als auch für den Fall, dass sie identisch sind. Politische Beratung durch spezialisierte Agenturen, die keine eigene Forschung leisten, wird dagegen nicht adressiert.\ud Die im Detail ausgearbeiteten Anforderungen haben zwei Funktionen. Sie sollen zum einen den drei genannten Akteursgruppen als Orientierung dienen, wie sie dazu beitragen können, die Qualität von Forschungsprozessen und Forschungs-ergebnissen zu erhöhen und zu sichern. Zum anderen sollen sie die reflexive Kommunikation zwischen den Akteuren über Mittel und Zwecke der Forschung verbessern....\ud Die hier vorgestellten Ergebnisse wurden im Rahmen eines vom Bundesministe-rium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und dem Umwelt-bundesamt (UBA) finanzierten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens erarbeitet (Forschungskennzahl 3711 11 701). Das Vorhaben wurde vom Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE, Vorhabenleitung), dem Institut für ökologische Wirt-schaftsforschung (IÖW) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin (FFU) durchgeführt (Laufzeit: 09/2011–01/2013).\ud Ziel des Vorhabens war es, Konzepte zu entwickeln, mit deren Hilfe die Relevanz der Nachhaltigkeitsforschung für die Gestaltung von Umweltpolitik in Deutschland erhöht werden kann. Neben dem hier vorgestellten Anforderungsprofil für eine politikrelevante Nachhaltigkeitsforschung wurden auf Basis empirischer Erhebun-gen auch Empfehlungen erarbeitet, wie die Abstimmung zwischen verschiedenen Bundesressorts bei der Förderung von Nachhaltigkeitsforschung optimiert werden kann. Der Abschlussbericht des Vorhabens kann ab März 2013 über das UBA bezo-gen werden

Topics: ddc:330
Year: 2012
OAI identifier: oai:publikationen.ub.uni-frankfurt.de:29716

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.