Location of Repository

On the value of personal archives: Some examples from the archives of Alva and Gunnar Myrdal – with a main focus on Gunnar

By Stellan Andersson

Abstract

Es gibt keine Vorschriften oder Regeln, die Privatpersonen dazu zwingen würden, ihre Briefe und Manuskripte aufzubewahren oder ihre Hinterlassenschaften einem Archiv zu übergeben, damit diese Materialien der Wissenschaft künftig dienen können. Die meisten Menschen meinen, ihre Unterlagen ohne weiteres vernichten zu dürfen. So kommt es leider dazu, daß viele wertvolle Dokumente unwiederbringlich zerstört werden. Das nicht nur wegen seiner wirtschafts- und bevölkerungswissenschaftlichen Publikationen weltweit bekannt gewordene Ehepaar Alva und Gunnar Myrdal hinterließ so zwar dem Stockholmer Archiv der Arbeiterbewegung 150 Regalmeter Archivalien – aber leider wurde von ihnen auch vieles weggeworfen bzw. ging im Laufe ihres turbulenten Lebens verloren

Topics: Erinnerungskultur & Geschichtspolitik, Wissenschaftsgeschichte, Culture of Remembrance & Politics of History, History of Science
Publisher: Humboldt-Universität zu Berlin
Year: 1999
OAI identifier: oai:edoc.hu-berlin.de:18452/8380
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • http://dx.doi.org/10.18452/772... (external link)
  • http://edoc.hu-berlin.de/18452... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.