Skip to main content
Article thumbnail
Location of Repository

Kombinatorische Variation von festphasengebundenen Peptidkatalysatoren für die Enon-Epoxidierung

By Norbert Gasch

Abstract

Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Versuch unternommen, die seit 1980 bekannte Juliá-Colonna-Epoxidierung auf mechanistische Fragen hin zu untersuchen. Dabei konnten durch geeignete Fest- und Flüssigphasensynthese von Juliá-Colonna-aktiven Peptidsequenzen eine Reihe dieser Fragen beantwortet werden. So ließ sich das kleinste reaktive Element des Katalysators als ein Leucin-Tetramer bestimmen. Versuche mit N- und C-terminal gebundenen Peptiden bewiesen die Lage des aktiven Zentrums am N-Terminus des Peptides. Es konnte gezeigt werden, dass aus Leucin und Neopen-tylglycin aufgebaute festphasengebundene Dekamere eine herausragende katalytische Eignung besitzen, verglichen mit Dekameren anderer Aminosäuren. Es konnte daraus geschlossen werden, dass Alpha-Helix-bildende Aminosäuren mit einer Alkylseitenkette ohne weitere funktionelle Gruppen, aber mit einer Verzweigung am Gamma-Kohlenstoffatom geeignete Katalysatoren formen. Hieraus und über Versuche mit N-terminal funktionalisierten Oligomeren konnten Daten gesammelt und in die Konzeption eines Modells einbezogen werden. Dieses Modell erklärt die katalytische Aktivität durch die Annahme eines N-terminalen reaktiven Zentrums am Ende eines alpha-helikalen Sektors des Peptides. Nebenher entstand noch eine Reihe von aktiven Katalysatoren, die deutlich bessere Eigenschaften in Umsatzverhalten und Enantioselektivität aufweisen als die bisher bekannten

Topics: ddc:540
Year: 2002
OAI identifier: oai:USBKOELN.ub.uni-koeln.de:653
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • https://kups.ub.uni-koeln.de/6... (external link)
  • https://kups.ub.uni-koeln.de/6... (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.