Location of Repository

Die Fachkultur des Diplomstudiums Pädagogik an der Universität Wien

By Eva-Maria Speta

Abstract

In der vorliegenden Arbeit wird die Fachkultur des Diplomstudiums Pädagogik an der Universität Wien beschrieben. Anstoß für das Verfassen dieser Arbeit war die Feststellung, dass Themen der Hochschulsozialisation bisher nur in geringem Maße erforscht wurden. „Fachkultur“ ist ein Begriff aus der Hochschulsozialisationsforschung und meint die vorherrschende Art, wahrzunehmen, zu denken und zu handeln, die Angehörige eines Studienfachs, durch ihre Auseinandersetzung mit dem Studium entwickeln und teilen. Dieses Verständnis von Fachkultur bringt es mit sich, dass bei ihrer Beschreibung sowohl objektive Rahmenbedingungen, wie z.B. der Studienplan berücksichtigt werden müssen, ebenso wie die Einstellungen und Orientierungen, die die Studierenden dieses Faches in Auseinandersetzung mit diesen Rahmenbedingungen entwickeln. In der vorliegenden Arbeit wurden daher einerseits die objektiven Rahmenbedingungen des Diplomstudiums Pädagogik in Wien nach Aspekten, die theoriegeleitet entwickelt wurden, analysiert. Andererseits wurde eine qualitativ empirische Studie durchgeführt, in der die Studierenden des Diplomstudiums Pädagogik in Wien mittels problemzentrierter Interviews nach Witzel (2000) befragt wurden. Die Fragen der Interviews wurden ebenfalls theoriegeleitet entwickelt. Ausgewertet wurde mittels Themenanalyse nach Froschauer/Lueger (2003). Auf diesem Weg konnten vielfältige Ergebnisse zur Fachkultur des Diplomstudiums Pädagogik an der Universität Wien erbracht werden, sowie die Bedeutung sozialisationstheoretischer Fragestellungen im Bereich der Hochschulbildung im Allgemeinen bestätigt werden.This thesis describes the disciplinary culture of the academic study of education at the University of Vienna. The fact that socialization in college is explored only in minor degree provided the impetus for writing this thesis. „Disciplinary culture“ is a term from the research that explores socialization in college and means the kind of percipience, thinking and acting that dependants of one academic study develop and share in examination of their study. This comprehension of disciplinary culture shows the necessity of describing general conditions, as e.g. the curriculum as well as the individual mental attitudes and orientations of the students. Therefore this thesis contains on one hand the analysis of general conditions as the curriculum, on the other hand a qualitative research of the mental attitudes and orientations of the students. These data were generated trough problem-centred interviews by Witzel (2000), and analyzed through analysis of themes by Froschauer/Lueger (2003). As a result many aspects from the disciplinary culture of the academic study of education at the University of Vienna could be identified. Moreover the importance of research that explores socialization in college could be approved

Topics: 80.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen, 81.80 Hochschulen, Fachhochschulen, 71.99 Soziologie: Sonstiges, 80.99 Pädagogik: Sonstiges, Hochschulsozialisation / Fachkultur
Year: 2012
OAI identifier: oai:othes.univie.ac.at:19831
Provided by: OTHES

Suggested articles

Preview


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.