Article thumbnail

Eignung unterschiedlicher Herkünfte für die ökologische Haltung von Masthähnchen - Feldprüfung

By Christiane Keppler, Christine Brenninkmeyer, Werner Vogt-Kaute, Susanne Döring, Maja Günther, Melanie Thiede, Tobias Gorniak and Ute Knierim

Abstract

Die Eignung unterschiedlich langsam wachsender Herkünfte für die ökologische Hühnermast wurde unter dem Aspekt der Tiergesundheit und des Verhaltens untersucht. In zwei Durchgängen wurden insgesamt 5721 Tiere der Herkunft Hubbard JA 757, dreier weiterer, langsamer wachsende Herkünfte und zweier Rasseherkünfte auf je acht Betrieben in je zwei bis vier Gruppen von 27 bis 565 Tieren gemästet. Die mittleren täglichen Zunahmen lagen zwischen 18,3±3,3 g (Rassetiere) und 40,6±6,9 g (Hubbard), die Verluste bei 2,3 ± 2,6 %. Über alle Herkünfte wurden im Mittel weniger als 5 % lahme Tiere festgestellt. Veränderungen der Fußballen (47,7 %), Läsionen der Fersenhöcker (7,3 %), Verschmutzungen des Brustgefieders (67,5 %) und Läsionen der Brusthaut (7,5 %) konnten bei allen Herkünften außer den Rassetieren beobachtet werden. Auch Hautverletzungen kamen bei den Hybriden häufiger vor (37,8 %) als bei den Rassetieren (1,4 %). Unter Einbeziehung der Daten des Projekts 06OE217, bei dem dieselben Herkünfte auf einem Versuchsbetrieb eingestallt waren, wurden signifikante Herkunftsunterschiede gefunden (p<0,0001), wobei die Rassetiere und die langsamer wachsenden Herkünfte meist niedrigere Schadensprävalenzen aufwiesen als die Herkunft Hubbard. Die zusätzlich auf dem Versuchbetrieb gehaltene Herkunft Ross wies meist nochmals weniger Tiere ohne Schäden auf. Je höher die tägliche Zunahme, desto mehr Tiere wiesen Schäden auf (p<0,0001). Das Gewicht und die Brustbreite beeinflussten den Gesundheitszustand der Tiere ebenfalls negativ. In Verhaltenstests waren keine Unterschiede zwischen den Hybridherkünften in ihrer Furchtsamkeit gegenüber einem neuen Objekt oder einem Menschen festzustellen. Vor dem Hintergrund des engen Zusammenhangs zwischen Wachstumsgeschwindigkeit, Brustbreite und dem Auftreten von Gesundheitsproblemen, sollte das Auftreten von Schäden regelmäßig erfasst und stärker diskutiert werden, welche Niveaus in der ökologischen Hühnermast noch tolerabel sind

Topics: Breeding and genetics, Poultry
Year: 2009
OAI identifier: oai:orgprints.org:17257
Provided by: Organic Eprints

Suggested articles


To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.