Article thumbnail

Homöopathische Nosoden als Trockensteller-Therapie - Eine placebokontrollierte Blindstudie

By Christian Fidelak, Michaela Berke, Peter Klocke, Jörg Spranger, Jörn Hamann and Wolfgang Heuwieser

Abstract

Die Trockenperiode sowie die peripartale Phase stellen im Produktionsablauf einer Milchkuh den Zeitraum des größten Mastitisrisikos dar. Nach wie vor ist die antibiotische Behandlung zum Laktationsende das Standardverfahren zur Therapie und Prophylaxe von Infektionen in der Trockenphase. Dies wird aber zunehmend kritisch betrachtet, insbesondere wenn es sich zum Zeitpunkt des Trockenstellens um eutergesunde Tiere handelt. In einigen skandinavischen Ländern wird aufgrund gesetzlicher Rahmenbedingungen weitgehend auf den Einsatz von Antibiotika zum Trockenstellen verzichtet. Darüber hinaus werden die Gefahr der Resistenzbildung, sowie Rückstände oder Kontamination von Lebensmitteln diskutiert. Vor diesem Hintergrund gewinnen nicht-antibiotische Verfahren zum Trockenstellen an Bedeutun

Topics: Food security, food quality and human health, Dairy cattle, Health and welfare
Publisher: DVG-Service, D-Gießen
Year: 2006
OAI identifier: oai:orgprints.org:15128
Provided by: Organic Eprints
Download PDF:
Sorry, we are unable to provide the full text but you may find it at the following location(s):
  • https://orgprints.org/15128/1/... (external link)
  • https://orgprints.org/15128/ (external link)
  • Suggested articles


    To submit an update or takedown request for this paper, please submit an Update/Correction/Removal Request.